Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Danza

Rasse
English Setter

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 29.03.2021
Just relax

Was für ein bezaubernder Hund! Ich kann es nur wiederholen: ich bin hin und weg!

Eintrag vom 27.03.2021
Tollster Hund des Trapos vom 20./21.3.2021

Jede Wette, ich hab den tollsten Hund des Trapos vom 20./21.03.2021 gekriegt!winkNein, ohne Quatsch - ich kann bisher nur Positives über Danza erzählen:

Gut, ein etwas holpriger Start mit Harn- und Stuhlverhalt für einen Tag - das buche ich jetzt mal unter Anfangsaufregung und das wird sicher bei vielen anderen Hunden auch so sein. Und ja, natürlich ist der Hund hibbelig - es ist ein Setter! Ein Setter ohne eine gewisse Art von Nervosität und Überdrehtheit ist für mich nicht wirklich ein Setter. Die ersten 3 Tage war es für sie unmöglich, draußen zu schnüffeln oder auch nur zu gucken - immer nur laufen und rennen. Dabei zeigt sie ein typisches Zwingerlaufverhalten: also ständig vor und in einer Schleife wieder zurück. Na ja, kann man´s ihr verübeln, wenn sie am Tag ihre 20 km laufen will und bis jetzt nur in einer Box war mit anderen Hunden und kaum Freilauf hatte? Also jetzt ist das eben anders: es geht jeden Morgen in den Wald für gut 2 Stunden und da wird an einer 8m Schleppleine gerannt und galoppiert was das Zeug hältlaughDie ersten "Schulstunden" in Sachen Entenquake zwecks Abruf sind auch schon angelaufen. Es scheint ganz gut zu klappen, aber gegen Eichhörnchen und Vögel ist die Quake schlichtweg (noch) machtlos. Wäre wohl auch zu viel verlangt nach einer knappen Woche!

Kurze Leine-gehen ist nachmittags und abends angesagt. Noch sehr unruhig und verängstigt bei plötzlichen Geräuschen. Sie kann schlecht mit Autos, zuschlagenden Türen, etc. umgehen. Finde ich aber normal für einen Hund, der eben ein Leben so unter Menschen nicht kennt. Ich stelle aber fest, dass es täglich besser wird, so wie der Hund generell mit Siebenmeilenstiefeln voran schreitet und sich entwickelt.

Zu Hause ist die kleine Maus wie eine Klette. Ich kann das Zimmer nicht verlassen, ohne dass ich nicht auf Schritt und Tritt verfolgt werde. Bis heute! Heute durfte ich zum ersten Mal alleine in die Küche und ins Bad. Sie scheint zu begreifen, dass ich nicht verschwinde, wenn sie mich nicht sieht oder hört. Ansonsten nur schmusen und streicheln den ganzen Tag - sie hat ein großes Nachholbedürfnis! Nachts schläft sie in meinen Armen und tagsüber weicht sie nicht von meiner Seite. Ich habe nun dankenswerterweise auch die Möglichkeit, 24 Stunden für den Hund da sein zu können, so dass Danza alle Zeit der Welt hat, hier anzukommen.

Jetzt hoffe ich einfach nur noch, dass sie nach den weiteren zwei Wochen der Antibiose mit ihrer Ehrlichiose durch ist und auch der Leishmanien-Titer unauffällig ist. Ich werde wieder ein Blutbild fertigen lassen samt Eiweißelektrophorese und bin sehr auf das Ergebnis gespannt. Bisher kann ich nicht feststellen, dass sie (purinreiches) Fleisch schlecht verstoffwechseln könnte, obwohl ich natürlich mit einem Auge auf eine eventuell vorhandene latente Leishmanieninfektion schiele und auch viel Gemüse für sie koche und dieses mit Omega-3-Fettsäuren anreichere sowie andere reichhaltige Proteinquellen gebe . Der Stuhl ist weich, aber nicht durchfällig. Das kann durchaus durch die Aufregung des neuen Lebensumfeldes, des anderen Futters und nicht zuletzt auch von den Antibiotika herrühren. Nachdem ich gestern Moro-Suppe für sie gekocht habe, ist die Konsistenz fester geworden.

Und überhaupt: stubenrein vom ersten Tag an! Hammer!!!

Ich freue mich ganz arg auf die nächste Zeit mit der kleinen Maus und bin unendlich glücklich, dass sie bei mir gelandet ist. DANKE PRO-CANALBA!!!

 

Einige Bilder von Danzas ersten Tagen hier mit Futtersuchen und Chillen in Bett und auf meinem alten Sofa am Balkon versuche ich jetzt noch hochzuladen