Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Diesel

Rasse
Segugio

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 08.01.2021
Neues vom Diesel- Düsel!

Heute vor genau vier Wochen kam Diesel (wir nennen ihn auch öfters Düsel, denn Nomen ist Omen) zu uns.

Seitdem ist viel passiert..... Fange mal mit dem nicht ganz so Tollem an: Nachdem der Sylvester Abend wider Erwarten glimpflich verlaufen ist- es wurde glücklicherweise auch wenig geböllert- ging es hier im Park am Neujahrstag noch einmal richtig ab. Diesel war mit meiner Tochter und deren Hund unterwegs, als die mitten in ein Feuerwerk gerieten und beide Hunde fix und fertig nach Hause kamen.

Zudem begannen zwei Tage danach an der Häuserfassade am Park Bauarbeiten, mit Gerüst, viel Lärm und lauten Stimmen. Seitdem ist ein großer Teil des Parks dem Kleinen verleidet, was jetzt nicht so schlimm ist, da wir dort eh nur die Morgenrunde machen. Habe es einige Tage mit allem Möglichen probiert: Hundefreunde zur Ablenkung dabei, Spielzeug, Leckerli, das volle Programm...Aber Diesel hat überhaupt keinen Spaß, zittert an der Leine (läuft normalerweise schon super ohne), von daher haben wir die Route erst einmal verändert, es bringt überhaupt nichts, ihn so zu stressen, wenn man auch gut woanders laufen kann. 

Dann leider ein Rückschritt: Nachdem es die ersten Tage/ Wochen gar kein Problem war, wenn ich als erste Bezugsperson mal für eine Stunde nicht da war, macht er seit einiger Zeit Terror. Egal, ob Herrchen, der auch regelmäßig mit ihm geht und ihn kuschelt, da ist, wenn ich einkaufe, oder die Tochter im Auto ist, während ich kurz im Geschäft bin, Diesel ist sauer und /oder traurig.  Auf dem Reiterhof sollte er für 2 Minuten angebunden auf seiner Decke warten, während ich ganz kurz außer Sichtweite war,  da hat er wütend den Hof zusammen gekläfft. Daher üben wir jetzt zuhause das Alleine im Zimmer bleiben, ohne mich und ohne zu jammern, und das geht schon super. Morgen neuer Versuch, 20 bsi 30 Minuten aus dem Haus zu gehen.

Und nun die schönen Sachen: Am Allerbesten ist, wie schnell und gut Dieseling hört . Wir haben ganz viel an der Strasse geübt, er wartet immer lieb, bis das Kommando "rüber" kommt. Streckenweise ( im Park) läuft er frei und ist super abrufbar, sogar mitten aus dem Spiel heraus. Das schönste Erlebnis war allerdings vor ein paar Tagen auf dem Land, als Diesel glücklich über die Felder preschte und jedes Mal auf mein Rufen reagierte. Das traue ich mich nicht immer, aber er war an dem Tag und die Tage davor so vorbildlich, dass ich ein gutes Gefühl hatte, werde es immer nach Bauchgefühl entscheiden. 

Was auch megasüß ist: Diesel spricht! Sowohl wenn er glücklich ist, wenn er gekuschelt wird oder wenn er aufgeregt oder ängstlich ist, wie nach dem Feuerwerk an Neujahr oder als ihn ein unfreundlicher Hund im Hundeauslauf angepöbelt hat. Er kommt dann in meine Arme und erzählt ganz lange mit Jaulen und Knurren, was ihm gerade passiert ist....

Und noch etwas Gutes: Diesel lacht inzwischen richtig viel! Überhaupt hat er immer gute Laune und nimmt nichts krumm. Man sollte sich von seinem niedlichen Äußeren nicht täuschen lassen, der Kleine ist schon relativ dominant und kann sich sehr wohl behaupten. Läßt sich aber immer bremsen, wenn es meiner Meinung nach zuviel wird und ich ihn raushole. Andererseits muss er auch mal einstecken, nimmt es seinen Sparringpartnern aber nie übel und ist fünf Minuten später wieder am Start.

Und nun das Letzte: Dieselchen hat inzwischen gelernt, zu spielen. Anfänglich wusste er mit der Spielzeugkiste gar nichts anzufangen, wollte kein Beißspielzeug, keine quietschenden Kuscheltiere und keine Bälle.  Dafür unsere Schuhe, Wäsche etc... ums so mehr. Das hat sich grundlegend geändert, jetzt bringt er mindestens 3x am Tag sein Spielzeug und fordert auf.  Ansonsten ist er der allerliebste Partner, der Stunden auf dem Sofa/Körbchen/Bett chillen kann.

Eintrag vom 18.12.2020
Verschmuster kleiner Wirbelwind erobert alle Herzen im Sturm!

Vor genau einer Woche kam Diesel zu uns, es kommt einem schon viel länger her vor.  Der Kleine hat sich prima in die Familie eingefügt, versteht sich bestens mit dem Hund meiner Tochter, der regelmäßig bei uns betreut wird. Diesel und Pan (der aus der Smeura aus Rumänien kommt) hatten sich vorher bereits 2 x getroffen, es war Liebe auf den ersten Blick.  Die zwei chillen zusammen im Bett, spielen, was das Zeug hält, sind beide etwa gleich alt.

Dieselinchen ist ein absolut toller Hund, der unbedingt alles richtig machen will.  Er kam quasi stubenrein,  dank der super liebevollen Pflegestelle, die auch die Leinenführigkeit schon richtig gut vorbereitet hatte, und fügt sich, wie von der Pflegestelle vorausgesagt, nahezu nahtlos in unseren Alltag ein. Sein Größtes ist es, draußen unterwegs zu sein, am liebsten im Wald, wo er eifrig buddelt, das ist sein Größtes! Und vor drei Tagen hat er sich so richtig schick gemacht und sich in Wildschwein Kot gewälzt, lecker. Aber auch der Hundeplatz ist toll, da gibt es so viele Freunde und Diesel kann sich gar nicht entscheiden, mit wem er zuerst spielen will. Natürlich müssen wir dem kleinen Schatz auch immer wieder seine Grenzen aufzeigen, denn Diesel ist inzwischen alles andere als schüchtern. Dass es nicht geht, wenn so ein Pubertier 8jährige, unkastrierte Rüden dominieren will, versteht sich von selbst. Oder dass Pferde, so lieb sie auch sein mögen, es nicht so schätzen, angesprungen zu werden.... Aber das kriegen wir hin, Diesel will lernen und nimmt es nicht übel, wenn man ihn korrigiert.  Er ist megaintelligent, wenn auf dem Hundeplatz kein Sparringspartner da ist, machen wir Agility und das hatte er im Null komma Nichts drauf.  Außer Leckerli jedweder Art, was es für uns natürlich leicht macht, hat Dieselchen eine zweite große Leidenschaft und das ist Kuscheln.  Davon kann er nicht genug bekommen, er holt vermutlich alles nach, was er in seinem ersten Jahr vermißt hat. Überhaupt ist es erstaunlich , wie menschenbzogen und freundlich der kleine Jagdhund ist, obwohl vermutlich vernachlässigt und allein gelassen, hat er unendliches Vertrauen und freut sich über jeden.  Wir sind absolut glücklich, ihn adoptiert zu haben.