Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Manhattan

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 27.09.2020
Eine Sternschnuppe ist vom Himmel gefallen

Ankunft mit „Fuchur“:

Erste Begrüßung: Schleck, Küsschen!

Was macht ihr denn hier? Ich soll mitkommen. o.K. Kling gut.

 

Wir setzen uns auf die Wiese und ich werde erstmal gekrault und gestreichelt.

Das fühlt sich gut an. Ihr redet ja nett mit mir, aber es klingt nicht Italienisch! Macht nix.

Ich lauf auch gerne mit euch über die Wiese, hier riecht es gut.

 

Oh, in dieses Auto soll ich einsteigen. Ah, ich bekomme es vorgemacht wie das geht.

Na klar kann ich das auch! Oh, hierfür gibt’s Leckerli! Mmmmhhh

 

Dann kann ich mich da hin kuscheln und werde die ganze Heimfahrt gekrault.

Na, dann kann ich nochmal lässig dösen.

 

Ankunft Zuhause:

Wieder vorsichtig raus geklettert vom Rücksitz und dann erstmal ausgiebig geschnuppert.

Wir sind länger im Garten geblieben und ich konnte schnuppern, das sage ich euch, so lange bis meine Nase so richtig getropft hat. Ich hab mich ausgeruht und wir lagen und saßen da und ich habe mir in Ruhe alles angeschaut. Es war gemütlich.

Dann sollte ich mit ins Haus. Echt? Zuerst war ich skeptisch, aber dann ging`s.

Drinnen habe ich mich mal umgesehen und auch mein kuscheliges Bett entdeckt, eine dicke Matratze vor dem Schrank. Von dort habe ich eine gute Übersicht und fühle mich wohl da.

 

Gut Schlafen:

In den letzten Tage probiere ich alle möglichen Schafpositionen aus, zusammengerollt, Pfoten überhängen lassen, lang ausstrecken, ganz lang ausstrecken und über den Rücken an den Schrank rollen,... echt alles gemütlich. Also mein Bett gebe ich nicht mehr her, das liebe ich. Manchmal schnarche ich hier auch (un)heimlich und träume wild.

Dann wackeln meine Pfoten und ich renne im Traum. Jeder der behauptet, dass Hunde nicht träumen können, hat echt keine Ahnung!

 

Gut Essen:

Es gibt auch echt lecker Futter, so Pansen und Blättermagen. Da freue ich mich immer drauf. OK, das Katzenfutter lasse ich stehen, aber nur wenn`s unbedingt sein muss.

Ach ja, die Katzen und andere Hunde sind mir noch ein bisschen unheimlich, da mach ich erstmal vorsichtig und schaue mir sie genau an. Wobei sie alle echt nett sind und auch gut riechen, vor allem meine neue Nachbarhündin, die ich heute kennengelernt habe.

Mit der spiele ich,glaub ich, demnächst im Garten.

 

Viel Bewegen:

Die Spazier-Touren sind sehr schön, egal bei welchem Wetter. Warmer Sonnenschein ist natürlich toll, aber Regen macht mir auch nix. Ich liebe es, über die Feldwege zu streifen, das macht Spaß. Manchmal schüttle ich mich ganz arg und zeige, dass ich das Leinenzeug jetzt endlich abgenommen haben möchte, aber das klappt noch nicht.

Ich hüpfe herum und möchte wild los flitzen und zeigen, wie schnell ich bin. Aber ich muss erst noch besser auf meinen Namen hören. Wir rennen halt dann zusammen an der Leine die Wege entlang. Auch gut. Hauptsache Bewegung und gute Laune.

Waldspaziergänge sind besonders toll, denn da riecht es so lecker und es ist entspannend.

Im Moment tobe ich hier manchmal voller Übermut wild um das Blumenbeet, renne hinter zur Gartentüre und wieder zurück. Und mein neuester Trick ist: durch den Garten und durch die Haustüre, kurz warten und wieder raus. Sie sagen,ich soll nicht so schnell machen, aber ich gehe da doch jetzt so gerne hinein.

 

Mr. Manhatten Gentleman

Ich zeige mich natürlich nur von meiner allerbesten Seite, bin ja ein italienischer Gentleman. gentle  heißt übrigens „liebenswürdig, gütig, sanft“ - und das trifft perfekt auf mich zu, sagen alle. Ich lächle auch immer alle freudig an und dann werde ich herzlich gestreichelt.

Für meine Geschäfte habe sogar einen eigenen Feldweg, nie würde ich in das Haus oder den Garten machen. In den Badesee in der Nähe hab ich schon mal meine Pfoten hinein getaucht, es war angenehm, aber zum Schwimmen war das Wetter zu regnerisch. So hoffe ich auf einen warmen Herbst. Ich mag ja Wasser echt gerne, aber Pfützen gehen auch.

 

Grüße an die Freunde

Das waren so meine Erfahrungen der ersten Woche. Zum Schluss will ich noch schöne Grüße an Strike und Sesamo, meine beiden Kumpels, sagen. Ich bin echt froh, dass ihr jetzt auch ein dickes und warmes Bett unter den Pfoten habt. Ich denk an euch, Jungs!

 

Herzlichen Dank

Dafür möchten wir unseren Transport-Fahrern und allen, die so gut zusammen geholfen und mitgemacht haben, von Herzen DANKE sagen. Ihr seid toll!! Das hat alles echt prima geklappt. Ihr seid super klasse! Schleck und Küsschen euch allen. Ich werde euch das nie vergessen!

Und an jeden, der noch darüber nachdenkt, ob er einen Hund aus dem Tierschutz will, kann ich nur appellieren: der nächste Winter kommt bestimmt und das ist kein Zuckerschlecken da draußen!

Also gebt euch einen Ruck. Denn Ihr werdet sehen, dass ist der Inbegriff von Glück, wenn eurer Hund dann mal hier ist.

 

Liebe Pfoten-Grüße

euer Maris,

Kosename: Manhattan