Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Mina

Mein Name im Tierheim
Cuba

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 10.11.2020
Endlich angekommen

Hallo liebe Tierfreunde,

nun bin ich schon fast 4 Monate in Deutschland und habe mich inzwischen gut eingelebt. Die Verständigungsprobleme habe ich überwunden und inzwischen verstehe ich auch die deutsche Sprache. Endlich! Das erleichtert doch Vieles:-).

Ich hatte einen sehr aufregenden Sommer. Bei uns wurde 2 Monate renoviert, drinnen und draußen. Da musste ich ganz viele fremde Menschen reinlassen, die mir ganz viel Angst bereitet haben, weil ich immer dachte, die kommen und nehmen mich wieder mit. Aber ich muss sagen: war gar nicht so schlimm. Alle waren superfreundlich und haben mit mir gesprochen. Aber anfassen darf mich nur meine Familie. Fremde Hände mag ich nicht so gerne. Da braucht es mehr als nur gutes Zureden. Gott sei Dank ist Frauchen immer da und wenn sie sagt, dass alles gut ist, beruhige ich mich schnell und kann mich wieder entspannen. Das Tollste war, als der Garten umgekrempelt wurde, weil wir Erdwärme bekommen haben. Da waren Bagger, die mir einen riesengroßen Sandkasten gebuddelt haben und da konnte ich natürlich fleißig mithelfen. Das war ein Spaß! Die Sandhaufen waren anschließend nicht nur draußen.... aber Frauchen ist da ganz entspannt und ich konnte mich richtig austoben. Leider ist jetzt Schluss damit. Jetzt wurde Rasen eingesät und darum kann ich derzeit nur wenig Garten nutzen, weil die Rasenpflanzen erst groß und kräftig werden müssen, bevor ich wieder darauf toben kann. Aber Gott sei Dank wohnen wir im Wald und haben große Äcker, Wald und Wiesen vor der Tür, so dass ich mich trotzdem austoben kann. Ich liebe es, draußen zu sein! Und es gibt noch gute Nachrichten: ich habe es endlich geschafft, stubenrein zu sein. Hat zwar 3 Monate gedauert, aber ich weiß jetzt, dass die Geschäfte nur draußen erledigt werden. Woher sollte ich das auch wissen? Vorher durfte ich machen, wann und wo ich wollte. Frauchen ist sehr stolz auf mich.

So, jetzt wollen wir mal schauen, was der Winter noch so bringt. Hoffentlich gibt es Schnee. Den kenne ich noch nicht. Ist bestimmt cool im Schnee zu stöbern ....

Eintrag vom 10.08.2020
Kinder, wie die Zeit vergeht

Nun ist die kleine Mina nicht mehr ganz so klein. Sie ist in den 3 Wochen, die sie nun bei uns ist, sage und schreibe 7 cm gewachsen und hat nun eine Schulterhöhe von knapp 59 cm, obwohl sie erst gerade erst 6 Monate ist. Unser großes Angsthäschen ist nun ein mittelgoßes Angsthäschen und es macht einfach nur Freude zu sehen, wie sie langsam aber sicher mutiger wird. Fremden gegenüber ist sie nach wie vor skeptisch und sehr zurückhaltend. Aber bei Spaziergängen ist sie wesentlich entspannter als zu Anfang und sie läuft bereits meistens frei und ohne Leine. Als Hütehund ist sie natürlich immer in der Nähe von Frauchen. Es ist einfach wunderbar zu sehen, wie sie sich immer weiter entwickelt und das Rennen und die Freiheit genießt und das haben diese armen Tierheimseelen sowas von verdient.

Mina ist eine unglaubliche Schmusebacke, super anhänglich und lässt uns nicht aus den Augen. Sie hat offensichtlich immer noch Angst, dass wir weggehen und sie vielleicht allein zurückbleibt. Tatsächlich wird es noch einige Zeit dauern, bis sich bei Tierheimkindern diese Verlassensängste verflüchtigen und sie vergessen, was geschehen ist. Es ist eine Freude daran zu arbeiten und welchen Preis man dann später dafür bekommt, nämlich die bedingslose Liebe und das Vertrauen eines treuen Vierbeiners. Es ist immer wieder ein kleines Wunder!

Eintrag vom 28.07.2020
Angekommen

Hallo liebe Tierfreunde,

unsere kleine Mina hat unsere Familie nun wieder vervollständigt. Inzwischen ist sie 6 Tage bei uns und sie hat enorme Entwicklungsschritte gemacht. Sie war anfangs ein total verhuschtes Häschen, das uns sehr ängstlich begegnet ist. Sie hat jede Gelegenheit genutzt, um sich zu verstecken.

Inzwischen sind 6 Tage vergangen und Mina ist total zugänglich, schmusig und sehr verspielt. Sie hat schon Freundschaft mit einem anderen kleinen Welpen geschlossen und hüpft vergnügt durch den Garten und spielt mit der Katze, die Gott sei Dank keine Angst vor Minas Bellen und dem Herumhüpfen hat. 

Alleine schlafen und stubenrein klappt noch nicht, aber erst muss Vertrauen und Sicherheit geschaffen werden und dann arbeitet man sich an die anderen Dinge heran.