Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Candy

Mein Name im Tierheim
Candida

Rasse
Maremmano

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 20.12.2020
5 Monate im neuen Daheim

In ein paar Tagen sind es 5 Monate, daß Candy bei uns eingezogen ist, soviel neue Erfahrungen, Erlebnisse und auch Abenteuer haben wir zusammen machen können.

Die Panikattacken haben aufgehört, einfach so... und inzwischen traut sich Candy auch die Treppe rauf und runter, was sie in den ersten Monaten nicht wagte, betreibt sie nun als Fitnesstraining ... allerdings bewacht sie nun lieber die Haustür im unteren Geschoss und leistet uns im Wohnbbereich nur noch Gesellschaft, wenn's was zu essen gibt... sehr schade, aber das ist ihre Entscheidung, sie kann sich ja im Haus frei bewegen, wie sie mag.

Sie hatte eine schlimme Ohrenentzündung und eingewachsene Wolfskrallen, die vom Tierarzt erfolgreich behandelt wurden, wie auch das Krallentrimmen ... sie läßt sich absolut nicht an den Pfoten anfassen, beim Tierarzt mußte sie stillehalten....  Im "Beauty Salon" hat Candy sich wie eine Dame benommen und sogar den lauten Föhn ertragen ... zu Hause bekommt sie Panik, wenn der Staubsauger eingesetzt wird. Lösung des Problems: René geht mit ihr spazieren, bis das Staubsaugen fertig ist. Sie hat auch noch Angst vor verschiedenen Küchengeräte-Geräuschen, aber die laute Kaffeemaschine hat sie von Anfang an nicht gestört ... interessant sind ihre Differenzierungen der Geräusche..... Supertoll findet Candy Autofahren ... sobald der Autoschlüssel klappert, flippt sie aus vor Freude. Also sind wir viel Auto gefahren ... zu schönen Spaziergehplätzen oder auch zum Einkaufen, wo sie aufmerksam das Auto bewacht.... so wie sie auch ihr Daheim gut bewacht und sofort anschlägt, sollte sich ein Fremder im Garten bewegen, sei es die Nachbarskatze oder der Gärtner. Candy ist freundlich, verschmust,  lernwillig  und sehr anhänglich. 

Weihnachten steht vor der Tür, das Christkind wird Candy einen Riesenkalbsknochen bringen ... Spielzeug will sie nicht und auch keine schöne Kuschelhundedecke .... jedem das seine ... sie hat viele Fortschritte in diesen 5 Monaten gemacht und wir freuen uns auf ein spannendes 2021 mit unserer Candy.

Wir wünschen allen besinnliche und frohe Weihnachtstage und für das neue Jahr vor allem Gesundheit ... aber auch weiterhin viel Erfolg bei allen Aktivitäten und viele zufriedene und glückliche Hundeseelen!

Mit besten Grüßen aus Bad Kissingen von Candy und ihrer Familie 

Eintrag vom 02.08.2020
Candida = Candy

Hallo aus Bad Kissingen... genau eine Woche ist es her, dass Candida bei uns eingezogen ist. Ihr neuer Name ist CANDY und sie hat sich sofort daran gewöhnt, naja klingt ja auch sehr ähnlich.

Wir möchten uns nochmals beim canalba Team für unser neues Familienmitglied herzlich bedanken! Candy hat sich schnell eingelebt, genießt ihre Spaziergänge im Wald, findet Igel und Rehe spannend, verbellt sie ... genau wie die unbekannten Nachbarn, lernt aber sehr schnell, wer dazu gehört und wer nicht. Von Anfang an war sie absolut leinenführig und stubenrein (sie macht nichtmal Piii auf unsere Wiese!)... Fressen möchte sie am liebsten Menschenfutter ... ihr eigenes nur um Mitternacht "heimlich" ... ihre Kuscheldecke wollte sie auch nicht, hat sofort ihre Lieblingsplätze allein ausgesucht: in der Küche, im Essbereich und der Stube und nachts neben dem Bett ... aber immer auf dem blanken Boden; Teppich oder Decke mag sie nicht. Jeden Mittag um Punkt 12 Uhr bekommt Candy eine "Panikattacke" ... sie springt gegen sämtliche Fenster und im Eifer des Gefechts fliegt alles ...die Bistrovorhänge mit Stangen, weil sie auf die Essbank gesprungen ist ... die Pflanzen von der Fensterbank im Wohnzimmer etc. ... der Anfall dauert, bis wir sie an die Leine nehmen und sie draußen auf der Terrasse mit uns sein kann.... den Grund haben wir noch nicht gefunden, es gibt keinen ersichtlichen, weder Geräusche noch Gerüche ... danach ist dann alles wieder gut. Das erste Gewitter haben wir mit Baldrian-Pille, die sie ganz leicht genommen hat, überstanden. Sie fährt gerne mit im Auto, bleibt auch brav mal 2 Stunden allein daheim und ... sie ist absolut verschmust und anhänglich und einfach ein toller Hund.

An den Angstattacken werden wir arbeiten. Ihre Wolfskrallen sind in einem sehr üblen Zustand ... aber auch das Problem werden wir lösen, wenn wir dann unseren Tierarztbesuch machen. Wir wollten sie nicht überfordern, also warten wir noch ein paar Tage bis zu diesem Termin. Wir werde wohl den Gartenzaun erneuern müssen ... ein sehr großes Projekt bei 1200 qm Garten ...für Candy sind 1.40 Höhe kein Hindernis und da sie noch starkes Fluchtverhalten zeigt, ist sie nur mit langer Trainingsleine und uns draußen.  

So, liebes canalba Team, das war der Bericht der ersten Woche mit Candy. Danke für all Eure Mühe ... Candy zeigt uns, daß sie sich hier wohlfühlt und uns mag ... was absolut auf Gegenseitigkeit beruht. Bis zum nächsten Bericht, viele Grüße aus dem sommerlich warmen Bad Kissingen!