Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Julchen

Mein Name im Tierheim
Barbara

Rasse
Pointer

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 18.10.2020
Und manchmal werden Wunder wahr!

Das Leben hat es bis zum Einzug in den Sicheren Hafen alles andere als gut mit Julchen gemeint. Abgemagert, traumatisiert und sehr ängstlich wurde sie von pro-canalba e.V. übernommen. Und als ob das alles nicht schon schlimm genug war, wurde als Zufallsbefund  bei ihrer Kastration ein 1,5 kg schwerer MilzTumor aus ihr entfernt. Die Prognosen waren alles andere als gut und so hat man eine Hospizstelle gesucht und am 25.07.2020 durfte Julchen auf große Reise gehen und als "Hospizhund" bei uns einziehen.

Seitdem ist wahnsinnig viel passiert und es ist tatsächlich wie ein kleines Wunder.

Julchen ist dann bei uns gut angekommen und hat auch noch ihren 4. Geburtstag gefeiert, immer noch mit dem Gedanken es ist der letzte Geburtstag. Von da an ging es ihr seltsamerweise tagtäglich schlechter.

Hohes Fieber, sie konnte nicht mehr fressen und wurde immer schwächer.

Sollte sie nun doch schon so schnell sterben? Wir waren echt verzweifelt und konnten es nicht verstehen.

Ein anämisches Profil brachte dann die eigentliche Ursache des Tumors ans Licht. Julchen hatte eine seltene Bakterieninfektion, die die roten Blutkörperchen zerstört und auch leider dafür sorgt, dass keine neuen erzeugt werden können. Diese Krankheit hatte die Milz derart vergrößert, dass es aussah wie ein Tumor. Auch alle anderen Symptome im Nachhinein wie im Lehrbuch. 

Mit den richtigen Medikamenten und viel Liebe und Pflege geht es dem Julchen nun wieder gut und wir hoffen, dass wir mit unserem Sonnenschein noch ganz viele Geburtstage feiern können. 

Ganz lieben Dank an alle Beteiligten, ohne Euch wäre das Julchen heute nicht mehr da!