Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Harper

Rasse
English Setter

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 26.04.2020
Die ersten Tage mit Harper

19.04. Ankunft

Der Sonntag von Harpers Ankunft war für uns alle sehr spannend. Während ich unser neues Familienmitglied in Kirchlengern in Empfang nehmen durfte, warteten mein Mann, unser 10 Monate alter Sohn Finn und unsere 6,5 jährige Hündin Milly (die sich schon über das neue, leere Körbchen im Wohnzimmer wunderte) sehnlichst auf unsere Ankunft.

Nach einer kurzen Fahrt, auf der Harper etwas gestresst (viel gespeichelt) aber ansonsten ruhig war, durfte sie zuerst meinen Mann und Finn kennenlernen. Das verlief sehr gut, Harper war sehr aufgeschlossen und neugierig. Mein Mann ging mit Harper in Richtung Feld, während ich unsere Hündin Milly holte und den beiden mit etwas Abstand folgte. Milly war freudig aufgeregt und schon nach kurzer Zeit konnte ich sie von der Leine lassen und sie durfte Harper begrüßen. Das erste Zusammentreffen lief super. So liefen wir eine große Runde und es zeigte sich schnell, dass Harper Vögel super interessant findet und einen scheinbar gut ausgeprägten Jagdtrieb hat. Wieder zu Hause durften die beiden im Garten toben und Harper hat alles genau untersucht.

Dann ging es in unsere Wohnung. Harper wusste nicht so recht wie sie das mit der Treppe machen sollte. Ich bin mit ihr unten an der Treppe stehen geblieben,während mein Mann und Milly schon einmal vorgegangen sind. So konnte Harper sich das genau angucken und hat nach einem kurzen Moment beschlossen, ihnen zu folgen. War das erste Treppe laufen noch etwas beängstigend, hat es ihr schon beim zweiten Mal keine Probleme mehr bereitet und ist jetzt das normalste auf der Welt. 

In der Wohnung wurde alles genau untersucht und abgeschnüffelt. Milly ist es gewohnt, dass oft verschiedene Hunde bei uns zu Besuch sind und so war auch Harpers Anwesenheit kein Problem für sie.

Die nächsten Tage haben wir viel Zeit draußen verbracht, im Wald, im Feld, am Wasser und natürlich hat sie auch schon unsere Ponys kennengelernt. Diese hat sie bei unseren ersten Besuchen dort vehement angebellt, dies legte sich aber nach zwei, drei Tagen von ganz alleine. 

Milly und Harper haben sich sehr schnell aneinander gewöhnt, spielen viel zusammen im Garten und machen einen sehr zufriedenen Eindruck. Wir sind ganz glücklich und freuen uns sehr über unser neues Familienmitglied. Auch mit unserem Sohn ist Harper wirklich klasse. Sie kommt gerne zu ihm an und schlappt auch mal durchs Gesicht, dafür durfte er sich dann ausgiebig mit ihrem Geschirr beschäftigen und sogar die Pfoten mal genauer unter die Lupe nehmen. 

In der Eingewöhnungsphase musste Harper bisher nur lernen, auf ihren Hundeplatz zu gehen, an der Leine zieht sie noch wie verrückt, besonders wenn Vögel vor ihr her flattern. Sie reagiert auf ihren Namen und alles weitere kommt nach und nach. Im Moment heißt es erstmal noch kennenlernen und Vertrauen aufbauen, sich an die vielen neuen Dinge gewöhnen und unsere Tagesabläufe aufeinander abzustimmen. 

Vielen Dank an euch als Organisation für die Vermittlung dieses tollen Hundes und eure großartige Arbeit!