Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Shiva

Mein Name im Tierheim
Shiba

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 12.09.2020
Shiva - unser 6er im Lotto

So... 6 Wochen später ... so viel hat sich getan.

Bereits 1nen Tag nach Einzug lief Shiva alle Treppen anstandslos rauf und runter :-). Sie ist nach wie vor wahnsinnig lieb und wir finden, sie hat sich sehr schnell eingelebt. Was uns unheimlich begeistert... sie hat vor nichts Angst: Jogger, Räder, Kühe, Pferde etc..und auch 1 Woche in den Bergen mit viel Neuem, wie Gondel fahren, hat sie super gemeistert.

Selbst beim Vorbeispazieren an einer Schützenhalle (wo ich mir schon die Ohren zuhalte) ... keinerlei Aufregung  oder Angst (hatten kurz überlegt, ob sie taub ist.. anderseits, wer weiß, welchen Geräuschen sie in Palermo ausgesetzt war - und nein, sie ist weit entfernt von taub).

Shiva läuft super an Leine und Schleppleine.. kennt jetzt und befolgt schon ganz prima Sitz, Platz, Bleib, Stopp.

Eigentlich haben wir nur 2 "Baustellen" (finden wir): Aushalten, dass man nicht immer zu allen Hunden darf, um zu spielen (da dreht sie quasi eine Pirouette an der Leine) und schön wäre natürlich mal in der Zukunft der Freilauf (aber nicht 1ste Priorität)

Wir sind wahnsinnig verliebt in Shiva und können uns ein Leben ohne Hund definitiv nicht mehr vorstellen.

Eintrag vom 27.07.2020
Shiva - eine zarte Seele

Was für ein emotionaler Moment als es hieß „die Adoptanten von Shiba bitte“!

Unser allererster Hund.

Nachdem sich Shiva (ihr neuer Name) vor Ort wenig für uns interessiert hat und mehr auf alle anderen Hunde fixiert war, haben wir sie nach 20 Minuten ins Auto verfrachtet. Auch da war sie noch recht nervös, aber als es los ging, wurde sie langsam ruhiger und nach 10 km ist sie erschöpft auf dem Schoß unserer Tochter eingeschlafen. (zu unserer Überraschung roch sie nur sehr dezent nach Hund… waren auf Schlimmeres eingestellt….)

Im neuen Heim angekommen zeigte sie sich sehr aufmerksam und zurückhaltend aber keinesfalls ängstlich. Die erste Portion grüner Pansen fand absolut ihr Wohlwollen und auch die erste gemeinsame Erkundungszeit im Garten war neugierig verhalten. Die erste Nacht verlief total ruhig und ohne „Unfall“, das Wecker stellen zum Pipi machen hätten wir uns sparen können :-) – denn das war gar nicht nötig.

Auch auf unseren ersten 3 kurzen Erkundungstouren durch die Nachbarschaft zeigte Shiva sich sehr interessiert zurückhaltend. Sie geht für eine Anfängerin tatsächlich schon prima an der Leine, schaut sich andere Hunde respektvoll aus der Entfernung an, aber laute Bauarbeiten, Fahrradfahrer etc.  lassen sie ziemlich kalt.

Was wir allerdings mit ihr üben müssen, sind unsere 2 Treppen – theoretisch kann sie Treppen rauf und runter laufen aber… das Treppengeländer ist definitiv in ihren Augen böse! D.h. im Moment bekommt sie Trageservice, aber wir sind sicher – das bekommen wir auch hin.

Sie ist wirklich eine ganz zarte Seele und wir sind sehr sehr froh, dass Shiva nun ein Teil unserer Familie ist.

Vielen Dank an Frau Leitenbauer für die nette Adoptionsbetreuung und das ganze Team für eure wertwolle Arbeit.