Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Fini

Mein Name im Tierheim
Khaleese

Rasse
Chihuahua Mix

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 26.04.2020
Meine ersten Tage in meinem neuen Zuhause

Liebes pro-canalba Team

vielen herzlichen Dank, dass ihr es uns ermöglicht habt , einen so tollen Hund bei uns zu Hause zu haben. Fini ist eine ganz große Bereicherung unserer Familie..... unsere kleine Fellnase ist gar nicht mehr wegzudenken, vor allem wenn man morgens früh schon mit einem dicken Küsschen geweckt wird.....

Liebe Freunde,

In Italien hieß ich noch Khaleese, aber meine neue Familie hat mir den Namen "Fini "gegeben, auf den ich auch schon super höre.

Am Tag meiner Ankunft in meinem neuen Zuhause wurde ich gleich von meinem neuen Freund Fussel freudig empfangen.... wir waren gleich beste Freunde und tollten zusammen im Garten herum. Ich erkundete erstmal das Grundstück und entdeckte ein Bällebad. Wir tobten und spielten mit den Bällen und den von mir gefundenen Spielzeugen. Aber dann überkam mich der Hunger und ich lief zu dem für mich bereitgestellten Futter und Wassernapf. Es war so lecker, dass ich sofort die kleine Portion verschlungen habe. Nachdem ich mein Geschäft im Garten verrichtet hatte, haben wir das Haus erkundet. Ich fand es sehr schön und in jeder Etage stand ein kuscheliges Bettchen für die Tiere bereit. Ich habe mir ein kleines rosanes Körbchen ausgesucht, in dem ich dann ein kurzes Mittagsschläfchen abgehalten habe. Danach sind wir wieder in den Garten zurück und ich konnte mit meinem Freund  Fussel spielen. Um 21 Uhr sind wir dann zu Bett gegangen und ich habe durchgeschlafen bis morgens um 9 Uhr. Da ich ein sauberes Mädchen bin, habe ich auch nicht in die Wohnung gemacht, mein Frauchen hat mich raus getragen und ich konnte sofort mein Geschäft verrichten. Am zweiten Tag sind wir die Hunderunde gelaufen,  die mein Freund Fussel immer geht. Wenn ich nicht mehr laufen wollte, hat mich mein Frauchen getragen. Wir sind immer an einem Fluss entlang gelaufen und wenn wir Durst hatten, haben wir einen Abstecher nach links gemacht und konnten uns an dem sauberen Flusswasser bedienen. Am nächsten Tag auf der Hunderunde war es so windig, dass ich fast weggeflogen wäre. Und mein Frauchen hat mich wieder sorgsam nach Hause getragen. Zudem habe ich noch eine Freundin im Haus. Eine schwarze, 12 Jahre alte Katze namens Lulu. Ab und zu darf ich sie auch mal küssen, nur an ihr Futter darf ich auf keinen Fall, dann werde ich angefaucht.

Ich liebe mein Zuhause und fühle mich hier pudelwohl. Ich hoffe, alle anderen meiner Freunde haben auch so ein schönes Zuhause gefunden, wie ich es hier genießen kann.

Eure Fini