Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Toni

Mein Name im Tierheim
Volt

Rasse
Mischling

Geboren ca.
Oktober 2019

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 24.03.2020
Tolle Neuigkeiten!

Wir haben endlich mit Toni zusammen ein neues Zuhause gefunden !

Im Juli 2020 ziehen wir nun in eine Wohnung mit einem großen, umzäunten Garten. 
Der Vermieter hat selber einen Hund. Er ist 4 Jahre alt. Wir haben vorher geschaut, ob sich beide auch gut verstehen und es klappt perfekt. 
Direkt nebenan wohnt sogar noch ein Spielkamerad, den Toni schon aus der Welpenschule kennt. 

Update zu Toni:
Tonis ersten Zähne fallen raus :) 
Und er wird immer größer und größer.. ( ca. 45cm Schulterhöhe)
Mittlerweile nimmt er auch schon die Hälfte des Bettes ein... ob das so eine gute Idee war ? :D 
Er fängt langsam an, besser an der Leine zu gehen. Aber da müssen wir noch ein bisschen Arbeit reinstecken. 

So, das war es für's erste wieder 

Eintrag vom 28.02.2020
Endlich wieder gesund &a

So..

Letzten Freitag hatten wir unseren letzten Termin in der Tierklinik. Toni ist wieder gesund. Er kann auf beiden Seiten wieder sehen und der graue Schleier ist verschwunden. Eine wundervolle Nachricht. Er blüht jetzt ganz auf :) 

Dennoch konnte der Tierarzt uns keine richtige Diagnose stellen und wir kennen die Ursache immer noch nicht.. 

Im Großen und Ganzen ist es aber egal. Hauptsache unser kleiner Schatz ist wieder gesund!!! 

Toni hat, seit er hier ist, auch sehr viel zugenommen und ist auch größer geworden. Er wächst stetig. Mal schauen wie groß er wird. Er ist ein ganzes Überraschungspaket :P 

Wir waren auch bereits dreimal in der Welpenschule und man kann seine Fortschritte bereits erkennen. Er hört auf seinen Namen, er macht viele Übungen mit, ist aber auch sehr darauf fixiert, mit den anderen Hunden zu spielen (verständlich) :) 

Was uns auch sehr freut ist, dass er schon 'größere' Spaziergänge von alleine mitmacht. Anfangs ist er sofort zur Haustür gerannt und mittlerweile will er immer mehr und mehr entdecken und es ist für ihn ok, wenn er die Haustür nicht mehr im Blickfeld hat. :) 

Wir haben also schon große Fortschritte gemacht! 

Eintrag vom 10.02.2020
Unser kleiner Engel!

Hallo,
wir wollen euch auch endlich von Tonis erster Woche in seinem neuen Zuhause erzählen. :)

Am Tag der Ankunft von Toni waren wir beide sehr aufgeregt. Schon vorher haben wir ununterbrochen via GPS die Reise unseres (noch) kleinen Engels verfolgt, weil wir es kaum abwarten konnten. 
Als wir ihn dann zum ersten Mal in Kirchlengern gesehen haben, war uns sofort klar: Er passt perfekt zu uns! 

Wir fuhren dann nach Hause. Die Fahrt über hat er leicht gewinselt. Aber nach ein paar Minuten hörte es auf. Wir haben gedacht, es kommt möglicherweise vom Wetter, da er noch sehr gezittert hat und wir ja nicht gerade das beste Wetter mitgebracht haben. Aber es liegt tatsächlich einfach am Auto fahren. Das mag er nicht gerne. Am besten funktioniert es, wenn jemand mit ihm hinten sitzt und er sich ankuscheln kann. So wie wir es auf der Heimreise auch getan haben :) 

Zuhause angekommen war er natürlich total aufgeregt. Alles ist noch so neu und er musste sich natürlich erstmal zurecht finden. Das gelang ihm auch sehr gut, hat sich auch sofort auf das Sofa gelegt und es sich gemütlich gemacht. Er war sehr erschöpft von der langen  Reise, also haben wir ihn auch erst in Ruhe schlafen lassen. 

Ihm geht es gut bei uns. Er hat sogar schon gelernt, Bescheid zu sagen, wenn er sein Geschäft erledigen muss. Nur manchmal passiert es dann doch schon in den nächsten Sekunden. So schnell können auch wir nicht reagieren. :D
Er ist nicht menschenscheu, knurrt nur hin und wieder mal. Dasselbe 'Problem' hat er auch mit anderen Hunden. Er kommt aber mit jedem nach einer kleinen Eingewöhnungszeit klar. Er spielt vor allem sehr gerne mit seinen Freunden Daisy und Florinda. Da blüht er richtig auf. Das ist sehr schön anzusehen.
Ansonsten ist er nicht gerne alleine. Er winselt sofort wenn er merkt, niemand ist in der Nähe. Aber das kriegen wir noch hin :) 

Leider haben wir ein etwas größeres Problem mit unserem süßen Toni. 
Er hatte am Dienstagabend ein zugeklebtes Auge. Das bereitete uns große Sorgen, woraufhin wir am nächsten Morgen direkt zum Tierarzt fuhren. Wir dachten, es sei mit ein paar Augentropfen und Salben getan. Doch leider verschlechterte sich die Lage direkt am nächsten Tag. Er hatte auf beiden Seiten plötzlich einen grauen Schleier. Er war fast blind...
Sofort sind wir nochmal zur Tierärztin, die keine Erklärung dafür finden konnte. Er hatte kaum andere Symptome. Nur an dem Tag war er etwas schlapp, was für einen kleinen Welpen eigentlich untypisch ist. Sie schickte uns noch am selben Tag zur Tierklinik. Auch dort hatten die Tierärzte so etwas vorher noch nie gesehen. Ihm ging es ja eigentlich gut... bis auf die Augen. 
Wir haben Augentropfen bekommen. 4 Stück. Täglich müssen wir ihm die Tropfen mehr als 10 Mal in beide Augen geben. 
Anfangs war es für uns sehr schwierig. Aber auch Toni hat sich irgendwann daran gewöhnt und es geht jetzt viel besser.  
Auf die Bluttest-Ergebnisse müssen wir noch warten. 

Aber es gibt auch positive Nachrichten. Die Therapie schlägt laut Tierarzt sehr gut an. Seine Augen sind nicht mehr von einem Schleier bedeckt und er kann wieder besser sehen. Fraglich bleibt trotzdem, was die Ursache dafür war/ist und ob es auch so bleibt, wenn wir die Medikamente langsam reduzieren. 

Alles in allem war es für Toni eine sehr anstrengende erste Woche. Aber wir sind zuversichtlich, dass es ihm bald wieder besser geht und wir auch demnächst in die Welpenschule können. 

Wir sind überglücklich unseren Toni endlich bei uns zu haben !!!