Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Leo

Mein Name im Tierheim
Flipper

Rasse
Mischling

Geboren ca.
Juni 2012

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 28.09.2020
Zarte Seele im üppigen Pelz

Hallo alle zusammen, hier ein erster Bericht:

Flipper heißt jetzt Leo, das war schon klar, als wir seine imposante Erscheinung zum ersten Mal erblickten. Auf der Wiese in Kirchlengern war er erst einmal sehr verwirrt und wollte in erster Linie die Wiese abchecken, bevor er sich uns zuwandte. Die Zusammenführung mit unserer Ersthündin dort ist prima geglückt, und die Zwei lagen friedlich schlummernd im Kofferraum auf dem langen Weg ins neue Zuhause.

Ankunft in der Nacht: auch hier wurde erst einmal das gesamte Grundstück eingehend inspiziert, bevor es ins Haus ging. Hier gab es einige kleine Reibereien mit der Hündin, die anfangs die Liegeplätze für sich beanspruchte. Und wir haben viele davon... Aber das war am nächsten Tag bereits Vergangenheit. Er geht sehr gerne in den Garten und legt sich dort hin. Bisher bellt er niemanden an, der vorbei geht. 

Leo ist ein friedlicher und in sich ruhender Charakter. Stubenrein war er sofort, er frisst gut, schlingt aber nicht und lernt jetzt Neues kennen. Gekochtes Ei? Hühnerfleisch? Na, lassen wir erstmal auf den Boden fallen... Aber er lässt sich dann doch schnell überzeugen. Im Haus bewegt er sich noch sehr vorsichtig, hat scheinbar Hemmungen, einzelne Räume zu betreten. Heute, nach einer Woche, traut er sich allmählich.  Er sucht deutlich unsere Nähe und genießt die Streicheleinheiten sehr. Er mag es allerdings auch nicht so gern, wenn wir das Haus verlassen. Dann ist er sehr aufgeregt und bellt . Wir üben das Zurückbleiben täglich mit kurzen Zeitfenstern und haben den Eindruck, dass die Hündin ihm Sicherheit gibt. Von ihr schaut er sich einiges ab, wedelt und springt genauso aufgeregt umher wie sie, wenn es zum Ausflug losgeht. An der Leine läuft er super, ganz gemächlich, auf andere Hunde reagiert er freundlich-interessiert, pöbelt nicht - was für ein Geschenk! Dafür hat die Hündin 2 Jahre Training gebraucht.

Nach dem Spaziergang ist er seeehr müde... Ich glaube, er humpelt hinten rechts ein wenig, das müssen wir bald abklären lassen. Vor Autos hat er Respekt, bleibt einfach stehen und wartet, bis sie vorbei sind. Als neulich ein weißer Transporter vorbei kam, hüpfte er schnell in den Straßengraben... nein, nicht schon wieder! Wir sind sehr glücklich, dass er sich mit uns wohl fühlt. In 3 Wochen gehts zum Friseur und er wird sicher einen Berg Unterwolle lassen müssen.