Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Rudy

Rasse
Lagotto Mischling

Geboren ca.
2015

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 19.07.2020
Beste Freunde

So, es ist mal wieder an der Zeit, über meine beiden Buben zu berichten: beide sind gesund, topfit, sehr sportlich und einfach - jeder für sich  - ein ganz besonderer Hund! Benni jagt natürlich immer noch gerne und Rudy (mit ihm hatte ich mich anfangs natürlich immer ein bisschen mehr beschäftigt) bewacht uns als sein Rudel. Anfangs war dies mehr als auffällig und er versuchte, alles, was sich uns auch nur auf 5 Metern nähert, weg zu beißen; das hat zum Glück inzwischen etwas nachgelassen. Rudy wird selbstsicherer, kennt unsere Routinen und verliert mehr und mehr das Misstrauen gegenüber Männern. Besuch bei uns zuhause ist leider immer noch ein 'rotes Tuch' für ihn; aber als Schmuser ist er unübertroffen und dafür lieben wir ihn!

Benny hat sich mit dem recht dominanten Plüschi auch ganz gut arrangiert; dank ihm hat Rudy inzwischen auch schwimmen gelernt!

Demnächst fahren wir einen Tag ans Meer - das wird ein Supertag für die beiden!

Eintrag vom 25.05.2020
Unser Sonnenschein ist angekommen

Rudy brauchte nur eine kurze Zeit, um sich an seine neue Umgebung und uns anzupassen; dabei war Benito meine große Hilfe. Anfangs bewachte er noch sehr sein 'Rudel', inzwischen genießt er das tägliche Wettrennen mit Benni im Wald, hat viele Ängste verloren (vor Männern, Stöcken) und ist allgemein viel selbstsicherer geworden. Perfekt auch: seine Schauspielerei. Wenn er Blödsinn gemacht hat, kommt er sofort zum Kuscheln angelaufen. Lässt man sich darauf ein, rennt er gleich wieder zu Benni, der ihm neue Inspirationen gibt.

Rudy macht unser Team komplett; es ist, als wäre er schon immer hier gewesen und wir genießen jeden Tag mit dem neuen Freund.

Ich darf auch sagen, dass mich soo viele Leute unterwegs spontan ansprechen und sagen, welch schöne Hunde ich habe ...tja, der Tierschutz hat viele Diamanten !!

Eintrag vom 21.04.2020
Ankunft und die nächsten beiden Tage

Rudy wurde am Gartentor schon freudig wedelnd von Benito (vormals Chico) erwartet und es war sofort klar, dass die beiden auf Anhieb Freunde werden. Recht zügig nach der Ankunft sind wir kurz zum See gefahren, um die Beine zu vertreten, Benni zu Wasser zu lassen und uns etwas zu erfrischen. Nach einem leichten Frühstück sollten wir ausruhen, aber Rudy blieb sehr aufgeregt und mega-anhänglich. Am darauf folgenden Tag war offensichtlich, dass sich hinter der Freundlichkeit schiere Angst verbarg, vor allem vor Männern (er schnappte nach dem Tierarzt) und Stöcken (als ich Benni - ein Langstreckenschwimmer - einen Stock in den See warf, winselte Rudy herzzerreißend und warf sich ergebend auf den Rücken). Um das Problem anzugehen, beschloss ich heute einen Austausch von Vertrauen: nach einigen leisen Worten mit Streicheleinheiten ließ Rudy ohne Widerstand zu, dass ich das Fell an seinen Pfoten beschnitt, dafür ließ ich ihn die große Feldrunde ohne Leine laufen, da er von Anbeginn stets an meiner Seite blieb, ganz gleich wo Benni gerade herumbretterte. . Morgen üben wir weiter und ich hoffe so sehr, dass sich Rudy zu einem selbstsicheren und frohen Hund weiterentwickelt. Mit einem lauten Seufzer ist er gerade neben mir eingeschlafen. Ich glaube, er ist schon ein bisschen stolz auf sich.