Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Nilo

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 03.08.2020
Nilos erste Woche in seinem neuen Zuhause

Liebes Pro-Canalba-Team in Deutschland und Italien,

am 26.07.2020 ist Nilo nun mit 37 anderen Hunden an unserem Treffpunkt angekommen.

Welche unglaubliche Arbeit Ihr alle im Vorfeld geleistet habt, um unseren Hunden ein neues Zuhause in Deutschland zu besorgen und uns das Glück eines Hundes zu ermöglichen, kann man nur erahnen. Ich bin unsagbar dankbar für Eure Arbeit und die unglaublich professionelle Betreuung und Unterstützung im Vorfeld, die wahnsinns Organisation und glücklich über die Möglichkeit, meine Betreuerin jederzeit kontaktieren zu dürfen! Allen Helfern von Herzen Danke!!!

Unsere Übergabe im Morgengrauen auf einem wunderschönen, grossen Grundstück zwischen Weinbergen und Ackerland werde ich nie vergessen. Für Nilo waren es aufregende Minuten, die Dank der Helfer vor Ort mit großer Ruhe von statten gingen. Für mich war es einer der glücklichsten Momente meines Lebens.

Nilo ist vor allem ein liebes und zutrauliches Hündchen. Er ist neugierig und lernt schnell. Nachdem ich ihn ins Auto gesetzt habe, ist er neben mir geblieben und hat tapfer diese Reise und Ankunft überstanden. Er ist zur Zeit am liebsten in meinem Schlafzimmer, macht aber Ausflüge in den Flur und durch die Küche auf den Balkon. Alles ist neu für ihn, jedes Geräusch muss er erst kennenlernen, dann wird es relativ schnell akzeptiert. Auf der Straße ist das viel schwerer, weil ja jede Situation neu und jedes Mal wieder anders ist. Wir haben die ersten Tage im Garten und dann vor allem im Vorgarten verbracht, damit er sich an die Geräuschkulisse gewöhnen kann. Der Vorgarten ist mittlerweile eine Wohlfühloase und hinter der Hecke erschreckt ihn gar nichts mehr.

Weil die Straße schon etwas gruselig ist, konnte Nilo sich am Anfang nur in der Wohnung lösen. Mittlerweile klappt dies auch draussen. Eigentlich war es, glaube ich, eher mein Problem zu erkennen, wann er sich lösen möchte. Nilo isst rohen, grünen Pansen mit viel Appetit und liebt Leckerli besonders: vor allem Wiener Würstchen in homöopatischen Dosen und Gervais Hüttenkäse, am liebsten nicht in homöopatischen Dosen.

Unsere Spatziergänge gehen jetzt immer Mal ein bisschen weiter als nur um den Block und wir haben heute das erste Mal einen Freund mit Garten besucht. Nilo war gelassen, sowohl in der Wohnung als auch draussen. Er hat alles genau inspiziert und auch ein wenig Gartenarbeit erledigt: zuviel Efeu!

Seit Freitag haben wir eine Hundetrainerin und ab September dürfen wir in ihrer Gruppe mittrainieren! Ich freue mich sehr auf diesen Moment. Nilo liebt Spielen und Toben und er soll möglichst bald wieder viele Hundefreunde haben. Mit mir tobt er auch, aber ich bin kein Ersatz für tierische Freunde. Nilo kann eine erhebliche Zeit auf seinen zwei Hinterpfoten verbringen und die Zeichen unserer Trainerin versteht er nullkommaplötzlich. Bei mir klappt der Abbruch 1A und „warten“ und „ok“ für weiter gehen. Er ist auf jeden Fall sprachbegabt!

Nilo knurrt ab und zu Rüden an. Er ist noch nicht so weit, sich auf der Straße zu befreunden. Tatsächlich haben wir aber zwei Rüden getroffen, die ihn nicht gleich beschnuppern wollten, auf Distanz blieben und da hat er sich entspannt. Wenn Leute ihm in die Augen starren, mag er dies ebenfalls nicht und ich muss lernen, das im Vorfeld zu managen. Für etwas hat man schlussendlich ein Herrchen.

Nilo und ich wünschen Ihnen allen alles Gute!