Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Nino

Mein Name im Tierheim
Fulvio

Rasse
Irish Red Setter

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 03.01.2020
Langsam gefällt es mir richtig gut

Ein frohes Neues Jahr für euch alle! Danke, dass ich umziehen durfte nach Deutschland, jetzt gefällt es mir hier auch schon richtig gut. Wir haben einen prima Garten, in dem ich gerne laufe und auch  mein Geschäft erledige. Spazieren gehen finde ich jetzt richtig prima, da rieche ich jetzt auch an vielen Sträuchern und Büschen. An der Straße gehen mag ich nicht, deshalb sucht mein Frauchen jetzt jeden Tag Straßen mit nicht so vielen Autos und auch zu meinem tollen Auslaufgebiet muss ich leider an den Autos vorbei, aber  mein Frauchen sagt, es klappt immer besser....Nur wenn ich selbst einsteigen soll in so ein Ding, da graust es mich, obwohl meine Hundekumpel immer bei mir sind, also muss ich das wohl auch noch üben. In unserem Haus ist es richtig prima und ich habe festgestellt, dass weiche Betten doch besser zu mir passen, einmal habe ich mich auch schon aufs Sofa getraut. Ich mag es sehr, gekrault zu werden, nur nicht so gern von oben. Ich kann schon Sitz machen und auf mein Futter warten, das ich jetzt auch manierlich fresse (sagt Frauchen). Ich bin gespannt, was wohl noch so auf mich zu kommt. 

Eintrag vom 23.12.2019
Ich lerne

Als mich meine Familie abholte, musste ich erst einmal wieder in einem Auto 3 Stunden fahren, aber ich wusste ja nun,  wie das geht und habe einfach wieder geschlafen. Mit an Bord waren auch meine neuen Geschwister: Holly, die schon sehr erwachsen ist, und Neke, die nur ein Jahr älter  ist als ich. In meinem neuen Zuhause habe ich erstmal alles angeschaut, viel habe ich nicht verstanden, aber die Damen haben mir gezeigt, wie das hier so lâuft. Ich muss sagen, nach einer Woche fühle ich mich im Haus und in meinem Garten ganz wohl, manchmal darf mein Frauchen mich schon hinter den Ohren kraulen oder den Rücken schrubbern, aber immer mag ich das nicht, manchmal renne ich dann ganz schnell davon...

Nachts hatte ich erst Angst, wenn es mal ein seltsames Gräusch gab, dann musste ich laut bellen, aber seit 4 Tagen schlafe ich nachts wie ein Murmeltier.

Im Garten muss ich immer noch die blöde lange Leine anhaben, da mein Frauchen Angst hat, ich könnte doch mal schnell irgendwie abhauen, dabei mag ich gar nicht gern das Grundstück verlassen, denn da fahren so komische Blechschachtel rum, die mag ich nicht. Außerdem knallt es jetzt manchmal in der Nachbarschaft und da meinte mein Frauchen, da bleiben wir lieber jetzt im Garten, das finde ich prima. Das mit dem Spazierengehen hebe ich mir für später auf.

So das war mein erster Bericht. Auf dem Bild seht ihr mich mit meiner neuen Freundin Neke, die hat immer viele lustige Ideen und rennt schnell, so dass ich sie kaum fangen kann, denn sie ist viel kleiner als ich.