Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Max

Mein Name im Tierheim
Admiral

Rasse
Dackel

Geboren ca.
2012

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 17.11.2019
Hier spricht Max

Hallo Leute, hier meldet sich Max, alias Admiral, zu Wort!

Ich wollte Euch mal kurz erzählen, wie es mir bisher so ergangen ist:

Die Fahrt nach Lauenburg war zwar ziemlich lang, aber wunderschön. Ich habe mit meinem neuen Herrchen und meiner neuen Dackelfreundin Isa auf der Rückbank gekuschelt. Mensch war das toll!!! Zu Hause angekommen, gab es gleich etwas zu futtern; das hat geschmeckt …. Und soll ich Euch was sagen, ich bin – nachdem mir am ersten Tag dreimal ein Malheur passiert ist – absolut stubenrein. Mein Frauchen hat gesagt, dass das nach der langen Fahrt von Italien nach Deutschland passieren kann. Mir war das echt unangenehm, aber durch den Stress hatte ich eben Durchfall ….

Und wie es sich für einen richtigen Dackel gehört, war ich von Anfang an kein bisschen unsicher. Und Angst? was ist Angst? Kennen wir Dackel nicht. Und ein richtiger Kerl wie ich sowieso nicht.

Ich kann Euch sagen, ich bin in einem richtigen Dackelparadies gelandet. Meine Menschen sagen, dass ich ein toller Dackelkerl bin. Mit allen Macken, für die die Dackel berüchtigt sind: Verrückt, verspielt, unendlich verschmust, lieb und auch brav, aber alles zu seiner Zeit. Sie sagen, dass es Hunde und Dackel gibt. Da haben sie natürlich recht, wir sind eben so richtige Charakterköpfe. Ich auch, obwohl ich das mit meinem Augenaufschlag und Dackelblick gern verheimlichen möchte. Aber sie durchschauen mich. Leider! Frauchen gibt sich alle Mühe, mir beizubringen an der Straße zu warten bzw. mich zu setzen, wenn ich ein Leckerli bekomme. Ich versuche es, aber ich bin immer so schrecklich aufgeregt und kann mich noch nicht konzentrieren. Isa ist mein großes Vorbild; also werde ich es auch bald lernen.

Am schönsten ist es, wenn wir abends alle im großen Korb liegen, meine Menschen sagen dazu Bett. Ich und Isa kuscheln natürlich unter der Decke, alles so schön warm und gemütlich. Aber so können wir auch unsere Menschen gut beschützen.

Wenn wir täglich an der Elbe spazieren gehen, kann ich mich so richtig an meiner langen Leine austoben. Leider geht das aber noch nicht so lange, weil ich mich – wohl auf dem Transport – erkältet habe. Meine Menschen waren mit mir beim Tierarzt und ich musste Antibiotika und noch immer Hustensaft einnehmen. Leider habe ich auch Isa angesteckt. Wir husten jetzt beide um die Wette.

Wenn es neue Fotos von mir gibt, melde ich mich noch einmal bei Euch.

Euer Max

P.S. Vielen Dank an das pro-canalba-Team für die Tierschutzarbeit und für die Überlassung des entzückenden kleinen Dackels. Euch gilt unsere Bewunderung!

Herzliche Grüße von der glücklichen Dackelfamilie