Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Epicuro

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 12.10.2020
Ein echtes HappyEnd

Zuerst mal Entschuldigung für den verzögerten Happy End-Beitrag an all jene, die mit Epicuro mitgefiebert haben.

Wir haben uns bewusst für die Adoption eines gesundheitlich beeinträchtigten Hundes entschieden, um ihm ein schönes Leben geben zu können. Entsprechend waren wir in den vergangenen 3 Wochen beschäftigt und gefordert, aber auch überglücklich, einen sooooo tollen Hund bei uns zu haben.
Vor 3 Wochen in Iffeldorf durften wir hinter dem Fahrzeug Moby Dick den wunderschönen, aber sehr ängstlichen, Epicuro begrüssen und willkommen heissen. Er zögerte zunächst, lief dann aber doch mit uns mit. Mit Leckerlis gelang es uns schliesslich, dass er freiwillig ins Auto kroch, worüber wir sehr erstaunt waren. Den ganzen langen Weg nach Hause schlief er unter einer warmen, kuscheligen Decke. In unserem Heim angekommen, beschnupperte er alles vorsichtig und misstrauisch. Jedes noch so kleine Geräusch liess ihn zusammenzucken, so auch das Abreissen eines Stücks Haushaltpapier. Die auf dem Boden verteilten Decken mied er und zog es vor, sich mitten im Wohnzimmer auf den harten Boden zu legen.

Am dritten Tag fing er an, unsere Nähe zu suchen, holte sich Streicheleinheiten und Massagen ab. Seither ist er sehr zutraulich. Eine Woche nach der Ankunft begann er von sich aus, mit dem Ball zu spielen und hatte sichtlich Spass dabei. Inzwischen spielt er richtig intensiv und man sieht ihm die Freude an.

Nach 2 Wochen hat er sich auch mit dem Hundebett angefreundet und fühlt sich sehr wohl darin. In unseren Wohnräumen hat er die Ängstlichkeit und Schreckhaftigkeit weitgehend abgelegt. Er vertraut uns und lässt sich gut beruhigen. Von Tag zu Tag geht es draussen auch besser. Im Quartier hat er bereits schon einige Hundefreundschaften geschlossen.


Wenn man zurückdenkt, wie er Ende Juni im Canile aussah, ist Epicuro heute wie ein anderer Hund. Seine Leberwerte haben sich normalisiert. Er frisst gut, macht seine Geschäfte (am Anfang nur im Dunkeln), hat ein glänzendes Fell und fühlt sich offenbar richtig wohl.


Es gibt aber auch traurige Nachrichten: In den drei Wochen hatte er 6 epileptische Anfälle. Wir warten immer noch auf die Ergebnisse der Blutproben, damit die richtigen Medikamente verabreicht werden können. Seit einigen Tagen geben wir ihm CBD-Tropfen. Dies hat einen weiteren Anfall zwar nicht verhindert, aber der letzte Anfall war wesentlich kürzer und weniger intensiv. Wir hoffen so sehr, dass wir die epileptischen Anfälle in den Griff kriegen.


Wir haben Epicuro so fest ins Herz geschlossen, er ist ein so wunderbarer Hund und Freund. Und wir spüren und sehen, dass er bei uns glücklich ist. Ein Happy End für uns alle!