Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Dianetta

Rasse
Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 17.01.2020
Dianetta, unsere Prinzessin

Dianetta hat sich problemlos eingelebt. Sie ist gesund und hat immer einen großen Hunger, aber ihre Mahlzeiten müssen wir sorgfältig abwiegen, damit sie nicht zunimmt.

Dianetta ist eine, wohl  eine wegen ihrer blinden Augen ausrangierte Chihuahua Zuchthündin. Obwohl sie sehr klein und blind ist, hat sie ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und erwartet, dass man sie respektiert. Wegen ihrer Blindheit bewegt sie sich sehr vorsichtig auf unbekanntem Terrain. Im Haus und in unserem Garten kommt sie sehr gut zu Recht.

Wenn ihr etwas nicht passt, knurrt sie und schnappt mit ihren spitzen Zähnchen in die Luft, vor allem, wenn sie ihre Augentropfen bekommt. Aber im Grunde genommen ist sie sehr lieb und anhänglich, sie ist sehr gerne auf dem Schoß, aber am liebsten auf dem Arm.

Dianetta hat nicht gelernt an der Hundeleine zu laufen. Daher ist sie bei Spaziergängen in einer Hundetragetasche.

Eigentlich kann sie gar nichts. Und trotzdem ist sie sehr stolz, zärtlich und bestimmt.

Dianetta ist eine richtige liebe kleine Persönlichkeit, die wir nicht missen wollen.

Eintrag vom 16.11.2019
Dianetta, unsere kleine Prinzessin

Wie schon in Italien diagnostiziert, wurde in der besten Tieraugenklinik unserer Gegend bestätigt, dass Dianetta absolut gar nichts mehr sieht, aber auch keine Schmerzen hat. Dianetta ist aber keineswegs hilflos. Schon am Tag nach ihrer Ankunft wusste sie, wo ihr Fressnapf steht, wo es Wasser gibt und wo ihr Bettchen steht – und das in unserer geräumigen Wohnung, in der sie überall Zutritt hat. Sie orientiert sich mit ihrer Nase und ihren Ohren und sie kann so Hindernissen ausweichen. Wenn man sie mit ihrem Namen anspricht und dann erst anfasst, freut sie sich sehr und wedelt mit ihrem Schwänzchen. Sie ist sehr sauber. Sobald man sie in den Garten setzt, macht sie ihre Geschäftchen. Wegen der bei uns oft rauhen Witterung haben wir ihr ein warmes, sehr weiches Mäntelchen gekauft. Aber wie bei allen Dingen, die sie nicht einordnen kann, macht sie das noch nicht sonderlich glücklich. Unser Nico ist ganz begeistert von ihr, er liebt doch Hündinnen, aber Dianetta ist ja soo winzig. Obwohl sie so klein und blind ist, ist sie sehr stolz und selbstbewusst, eine richtige kleine Prinzessin. Was wäre wohl aus ihr geworden, wenn sie im Canile hätte bleiben müssen?