Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Zampa

Rasse
English Setter

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 16.06.2020
Annelore und Zampa machen Urlaub

Annelore und Zampa sind urlaubsreif. Von der vielen und anstrengenden Arbeit (Schlafen, Fressen, Spazieren, Mäuse- und Fasanenjagd) sind beide sehr erschöpft. Also auf in den Norden! Zum Glück ist das Serviceteam (Frauchen und Herrchen) ja auch dabei, somit sollte alles prima laufen. Hier könnt ihr sehen wie aufregend das war …

Eintrag vom 08.05.2020
Happy Birthday Zampa!

Gestern hatte ich Geburtstag, so steht es in meinem Pass. Da durfte ich alles machen was ich wollte, na ja fast. Aber ganz besonders ausruhen, in der Sonne liegen, auch mal im Schatten, mit der kleinen Annelore spielen und Spazierengehen. Bis bald mal wieder, Euer Zampa, die Pfote.

Eintrag vom 12.04.2020
Ich höre immer Osterhase ...

Ich habe meinen eigenen! Und den habe ich zum Fressen gern. Aber noch viel lieber hätte ich mein Schwesterchen, welches mir versprochen wurde. Wo bleibt nur Annelore, ich will so gerne mit ihr spielen?

Frohe Ostern, wünscht Zampa, die Pfote

Eintrag vom 08.02.2020
Neues aus Entenhausen, äh Zampahausen!

Läuft prima in Germanien. Lediglich aus Wasserpfützen kann man hier nicht trinken, die muss man zuerst knacken, dann geht’s. Das sind hier ganz tolle Felder, man findet gerne eine Zuckerrübe, mit der kann man toll spielen und auch an ihr nagen. Das macht mich aber manchmal ganz müde, dann muss ich mich dringend ausruhen! Liebe Grüße euer Zampa, die Pfote

Eintrag vom 21.12.2019
Läuft!

Im wahrsten Sinne des Wortes, man lässt mich laufen! Hier könnt Ihr sehen wie ich vor ein paar Tagen, da war noch Sonne, an einer ganz langen Leine laufen konnte, das war prima. Da war zwar mein Herrchen noch am anderen Ende der Leine und zog schon mal an mir rum oder blieb einfach stehen. Wie doof, wenn ich doch laufen wollte. Aber seit Anfang der Woche hänge nur noch ich an der Leine. Jetzt darf ich über das Feld jagen und die komischen Krähen verscheuchen! Das macht Spaß, sage ich Euch. Gestern hat sich das mein Herrchen sogar im Dunkeln getraut. Als ob ich das nicht könnte. Toll ist, wenn ich das Herrchen einfach vorgehen lasse, wenn es irgendwo prima riecht. Ich kann dann ganz schnell wieder zu ihm laufen, bevor ich ihn verliere. Die beiden sind ja lahme Enten, wissen aber  immer, wo es hingeht!

So, jetzt bin ich aber hundemüde und muss mich ausruhen, denn ich bin heute eine ganze Stunde über die Felder gejagt, habe acht andere Hunde getroffen und mit dreien auch noch rumgetobt.

Bis bald wieder, Eure Pfote Zampa.

Eintrag vom 22.11.2019
Hallo zusammen

Ich bin’s, die Pfote, Zampa. Ich bin sehr unzufrieden, in Germanien ist es saukalt und nass! Warum hat mir das keiner gesagt? Es gibt aber immer noch ein paar Tage nach meinem Geschmack, da kann man prima Spazierengehen ohne zu frieren. Dann holen meine Menschen oft so kleine Dinger aus der Tasche, rufen mich und ich soll dann immer still stehen. Die nennen das fotografieren. Ich finde das doof, viel lieber kümmere ich mich um die vielen Mäuselöcher am Feldrand, die sind wirklich spannend! Auch zuhause spiele ich am liebsten. Da gibt es eine tolle Stelle, da gehe ich dann immer hin. So, muss jetzt mal was Ausspannen, denn ich war heute bei einem ganz komischen Laden. Da waren einige Hunde und ein paar Strafgefangene in Kisten. Es roch dort nach mindestens 50 verschiedenen Hunden, Katzen, Kaninchen usw. Die gingen alle nacheinander durch eine Tür, dann kamen die wieder heraus und sind ohne sich zu verabschieden gegangen! Unglaublich. Dann war ich dran und sollte mitkommen. Vielleicht gibt’s da was zu essen?! Leider nein – da muss man sich auf so bei Brett stellen und dann sagen die Menschen was von 22,5 kg. Wen interessiert das? Wenigstens durfte ich danach rumlaufen. Als nächstes musste ich auf einen Tisch. Zuhause darf ich das ja nicht, hier schon. Alles seltsam und aufregend war das. Dann haben mich alle angefasst und gekrault, prima. Und irgendwas über meinen Bauchnabel und über meine Zähne haben die gesagt, das habe ich aber nicht richtig verstanden. Dann wurde ich nach kurzer Zeit wieder auf den Boden gestellt. Na immerhin gab‘s dann doch noch ein paar Kleinigkeiten zu kauen. Jetzt bin ich aber müde und gehe schlafe. Bis bald, Euer Zampa, die Pfote.

Eintrag vom 10.11.2019
Ich hab's geschafft

… ab jetzt bin ich ein großer Hund! Gestern ist es mir endlich gelungen mein Herrchen, der ist aber auch manchmal stur, davon zu überzeugen, dass ich wie ein großer, erwachsener Hund nur ein Halsband brauche. Morgens ging‘s aufs Feld und ich habe nette und freundliche Hunde getroffen. Nur ein Border Collie hat mich angeknurrt, immer diese blöden Aufpasser, alle anderen waren ganz lieb, genau wie ich. Dann kam ein dicker, alter Husky, den fand ich sehr nett und ich bin eine Weile mit meinem Herrchen und dem Frauchen von Tonic zusammen spazieren gewesen. Der machte lustige Sachen, stand mitten im Rübenfeld und ich durfte nicht mit. Manno. Am Mittag kam wieder der komische Mann, der hat so dunkelblaue und gelbe Sachen an, kommt immer mit so einem gelben Dingsbums, mein Herrchen sagt Fahrrad dazu, und dann fummelt der an meiner Behausung rum. Diesmal habe ich aber aufgepasst und ihn sofort mit lautem Bellen verscheucht. Ich hab’s geschafft, ich bin der Größte. Jetzt hat Frauchen gesagt ich muss das Dingsbums mit den vielen Bändern zurückgeben. Kein Problem, das habe ich sowieso nicht gemocht und mich immer gekratzt. Aber warum soll ich das zur Post bringen? Hauptsache ist doch nur ich brauche das nicht anziehen! Dann macht‘s mal gut, Euer Zampa, die Pfote.

Eintrag vom 05.11.2019
Eine happy Ente für Zampa &

… und ein happy end für uns alle. Unser Familienzuwachs hat sich als Extremschmuser herausgestellt. Er kann sich zu jeder Zeit ausgiebig beschmusen lassen, dabei hat Zampa enorme Ausdauer. Er genießt das Zusammensein mit uns sehr und will überall mit dabei sein, ist sehr interessiert an allem und insbesondere an Menschen. Diese werden sofort heftig ins Herz geschlossen. Alleine bleiben ist auch im kleinen Rahmen schon getestet und für unproblematisch befunden. Was er nicht so kennt sind plötzliche Geräusche, ein Knacken hier, ein Zischen dort, lässt ihn sofort aufmerksam aufschauen. Dabei stellt er die Ohren auf, ganz großartig bei seinen Schlappohren smiley! Wenn Geräusche ihm zu unheimlich sind sitzt er dann sofort neben einem, muss aber nicht beruhigt werden. Wenn er nach 10 Sekunden das alles für harmlos einstuft, trollt er sich wieder und ist völlig entspannt. Das regelmäßige Schlagen der Standuhr hingegen beachtet er gar nicht. Draußen ist er ziemlich gut an der Leine zu führen, dabei dann immer als Bodenstaubsauger unterwegs – schnüffeln und immer wieder schnüffeln. Ganz Setter, findet er Mauselöcher sehr spannend. Wir sind recht zufrieden mit seinen Fortschritten. „Sitz“ hat er schon einigermaßen verstanden und von zehnmal gehen siebenmal einwandfrei. Was noch gar nicht geht ist „nein“, besonders wenn Frauchen und Herrchen am Tisch sitzen und essen. Da will er dann immer mit der, jetzt schon legendären, Zampa Pfote auf den Stuhl und mitessen. Zampa ist nämlich kein Kostverächter. Heute hat er zum ersten Mal sein Körbchen für sich entdeckt und seitdem er die Plüschente hat ist er ganz verliebt in sein neues Spielzeug. Bis bald mal wieder.