Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Wilma

Mein Name im Tierheim
Brösel

Rasse
Chihuahua Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 07.06.2020
Ein Jahr in Bildern

Hallo alle zusammen.
Jetzt ist schon ein Jahr vergangen und wir haben so viel schönes mit unseren Goldstücken erleben dürfen.

Zuerst einmal können wir (fast) nur Gutes berichten.

Die beiden sind wahnsinnig lernbegierig und gehorchen super - die wichtigste Voraussetzung, dass wir sie so oft es geht ohne Leine laufen lassen können - natürlich nur, wo es ungefährlich ist! Das genießen die beiden in vollen Zügen, laufen aber auch sehr gerne und entspannt an der Leine und wollen uns überall hin begleiten.

Sie haben inzwischen richtig viel Vertrauen aufgebaut. Bei Tierarztbesuchen, z.B. für Impfungen oder Untersuchungen, bleiben sie beide völlig tiefenentspannt. Die anderen Tierhalter sind regelrecht neidisch auf unsere Zwei.

Auch im Haus oder wenn wir andere Hunde treffen sind die beiden die Ruhepole schlecht hin.

Am liebsten liegen die beiden bei uns auf dem Sofa und lassen sich kraulen oder machen lange Spaziergänge und toben sich so richtig aus.

Und so könnten wir jetzt die Liste der Sonnenseiten noch ewig weiter führen.

Aber wo so viel Licht ist, gibt es auch (bei uns genau EINEN) Schatten: Susi will alles fressen, was sie draußen an Fressbarem findet. Sie ist auf der Straße aufgewachsen und da ist das halt so, sonst überlebt man nicht. Das ist aber eben nicht immer ganz ungefährlich. Also üben wir jeden Tag mit ihr, und die Erfolge können sich sehen lassen. Sie lässt sich inzwischen sehr oft gut ablenken oder, wenn sie schon etwas aufgenommen hat, dazu bringen es freiwillig fallen zu lassen. Leider aber eben noch nicht zu 100% zuverlässig. Also heißt es sehr gut aufzupassen und früh genug einzugreifen.

Wilma ist übrigens ca. 2014 geboren und nicht 2018. Das macht aber überhaupt nichts. Denn die Beschreibung im Internet passte genau auf den Hund, den wir gesucht haben: Einen Hund, der überall mit hin will. Susi und Wilma sind zwar keinesfalls Mutter und Tochter, aber trotzdem ein super Team und sie passen perfekt zu uns. Wir haben es nicht eine Sekunde bereut, dass wir die beiden zu uns geholt haben!

Soviel erst einmal zu unseren Goldstücken und den vielen Freuden, die sie uns bereiten.
Bis zum nächsten Mal.

 

Eintrag vom 12.06.2019
Wir haben zwei Goldstücke gefunden

Am 28.05.2019 haben wir unsere beiden Goldstücke Susi und Wilma auf der Pflegestelle abgeholt. Wir hatten eigentlich nur Wilma im Internet gesehen, aber als wir die beiden zusammen gesehen haben, konnten wir sie einfach nicht trennen - eine super Entscheidung. Anfangs waren sie noch sehr verunsichert, weil alles wieder anders war - andere Umgebung, andere Menschen, ...

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal sehr herzlich bei der Pflegestelle bedanken. Alles, was gleich unten zu lesen ist, wäre in der kurzen Zeit nicht möglich gewesen, wenn dort nicht schon so gute Vorarbeit geleistet worden wäre. DANKE!

Und auch ein ganz großes Dankeschön an die Ansprechpartnerin von ProCanalba, Frau Beier und alle anderen Beteiligten, dass alles so super gemanaged wurde. DANKE!

Nun aber weiter mit unseren Schätzen:
Nur drei Tage später sah das dann schon ganz anders aus. Das Eis zwischen den beiden und meiner Frau ist gebrochen. Ich muss da etwas mehr Geduld haben. Wir vermuten, dass die zwei schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht haben, denn mit Frauen kommen sie recht gut zurecht, aber allen Männern gegenüber sind sie deutlich zurückhaltender. Aber wir haben ja jetzt alle Zeit der Welt und jede Menge Geduld.

Tag für Tag machen die beiden riesen Fortschritte.

Am Samstag waren wir dann bei meinem Bruder, der auch zwei Hunde hat. Natürlich haben wir zunächst ganz vorsichtig versucht, ob sich die vier verstehen, aber alles lief super. Im Haus, dem Garten und auf dem Spaziergang sind alle entspannt miteinander gelaufen. Die beiden waren super aufgeschlossen und interessiert, sonst hätten wir das auch noch nicht versucht. Wir schauen einfach wie sie gerade drauf sind und was sie gerade mögen ... oder eben auch nicht.

Draussen stellte sich heraus, dass wir zwei Klettermaxe haben und Susi es liebt, im Bach zu toben.

Das soll es für's Erste gewesen sein. Wir freuen uns schon drauf, wie sich die beiden weiter bei uns machen werden.