Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Douglas

Rasse
Hütehund Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 30.06.2020
Ein halbes Jahr

Hallo Zusammen,

ein halbes Jahr bin ich jetzt schon in meinem Zuhause. Wie schnell die Zeit vergangen ist.

Auch wenn wir lange leider nicht in die Hundeschule durften, habe ich sehr viel gelernt. Fahrräder finde ich jetzt gar nicht mehr gruselig. Ganz im Gegenteil, wenn wir mit dem Rad unterwegs sind, kann ich endlich mal so schnell laufen wie ich möchte. Ja, ihr habt richtig gelesen, ich laufe jetzt am Fahrrad. Manchmal etwas wild, sagt mein Frauchen, vielleicht ist sie einfach ein bisschen zu langsam. Uuuund was noch viel besser ist, ich bin die ersten Male ganz ohne Leine gelaufen. Das war total klasse. Ich bin große Kreise gelaufen und habe immer schön darauf geachtet, dass sie mir nicht wegläuft.

Vor 2 Wochen war ich das erste Mal bei Freunden von meinem Frauchen alleine. Auf die Hochzeit wollte mich mein Frauchen einfach nicht mitnehmen. Aber es hat alles gut geklappt. Kleine Runden mache ich mittlerweile auch mit anderen Menschen. Drago haben wir auch nochmal besucht. Der ist vielleicht komisch, er versteckt seine Knochen und Stängchen immer in seinen Körbchen. Aber da hat er die Rechnung ohne mich gemacht, ich habe sie alle gefunden. Wir hatten ein tolles Wochenende und haben sehr viel, sehr wild gespielt. Und so viele leckere Sachen habe ich da bekommen. Ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Zuhause bin ich viel auf dem Balkon. Ich liege viel in der Sonne und liebe es, die Nachbarn zu beobachten. Weil ich so eine Wasserratte bin, gibt’s hier jetzt sogar einen Pool. Der ist klasse. Nur leider darf ich da gerade nicht rein. Bei einem Ausflug bin ich letzte Woche in eine Scherbe getreten und habe mir einen Schnitt in den Ballen geholt. Der musste sogar geklebt werden. 8 Tage Ruhe, ich mag diese Tierärztin nicht. 8 Tage kurze Leine, kein Stall, kein Joggen oder Rad fahren und nicht ins Wasser. Ganz schön hart. Meinen Schuh trage ich aber vorbildlich! Bisher scheint alles gut zu heilen und ich freue mich, wenn wir wieder mehr machen können.

Bis bald euer Dougie

Eintrag vom 30.01.2020
3 Monate im neuen Zuhause

Hallo Zusammen,

oh Mann, jetzt ist schon ganz schön viel Zeit vergangen.  Fast drei Monate bin ich nun schon in meinem neuen Zuhause, eine aufregende und tolle Zeit.

Anfangen möchte ich damit, dass ich draußen schon viel mutiger geworden bin. Pipi mache ich jetzt schon problemlos draußen. Ich liebe es, an der Schleppleine über die Felder zu toben. Manchmal bin ich dann gar nicht mehr zu bremsen. Da kann es schon einmal passieren, dass ich eine klitzekleine Pfütze übersehe. Okay mal ehrlich, eigentlich macht doch einen guten Spaziergang aus, danach so richtig dreckig zu sein. Oder habe ich da vielleicht etwas falsch verstanden? Spaziergänge im Dunkeln oder entgegenkommende Fahrräder finde ich noch immer sehr gruselig.

Zusammen mit meinem Frauchen bin ich super viel unterwegs. Zweimal die Woche gehen wir Joggen, das mach soooooo viel Spaß. Frauchen hat aber gesagt, wir müssen langsam anfangen, damit ich Kondition und Muskeln bekomme. Mal ganz ehrlich, ich glaube sie braucht die Zeit, um Kondition zu bekommen. Aber pssst verratet mich nicht. cheeky 
Zweimal sind wird bei Frieda im Reitstall. Das macht mir so viel Spaß, dass ich immer schon ganz unruhig werde, wenn sich mein Frauchen umzieht. Sie sagt ich mache das ganz toll. Nach einem großen, gemeinsamen Spaziergang mit dem Pferd warte ich mittlerweile ganz lieb in der Box wenn sie reitet. Und ich sag euch, das können die anderen Hunde da nicht. Die machen ganz schön Krach. Auch in der Hundeschule waren wir mittlerweile schon. Das macht mir total Spaß. Zuerst sollte ich in einen kleinen, abgezäunten Bereich mit einer älteren Hundedame, damit ich keine Angst habe. Den Trainern habe ich erstmal gezeigt, dass ich das ziemlich blöd finde. Dann durfte ich auf die große Wiese, mit den anderen Hunden toben. Ich habe immer mal geschaut, ob mein Frauchen noch da ist und vielleicht ein Leckerchen abfällt. winkFür Leckerchen mache ich einfach alles, ich habe schon einige Kommandos gelernt!

Mittlerweile lasse ich mich von Leuten, die ich schon häufiger gesehen habe, auch streicheln. Was ich einfach nicht mag, ist mit anderen Leuten als meinem Frauchen spazieren zu gehen. Das macht mir noch ziemlich Angst.

Uuund ihr glaubt gar nicht, wen ich Weihnachten getroffen habe … wir waren in Bremen zu Besuch bei meinem Brüderchen Drago. Das war toll! Ich freue mich schon sehr auf Ostern. smiley Auch zu Hause habe ich eine ganz tolle Hundefreundin gefunden, mit der ich ganz viel toben kann. Soo jetzt muss ich aber noch ein Ründchen schlafen, denn wir waren eben 2 Stunden auf der Hundewiese spielen.

Bis bald, euer Dougie

Eintrag vom 12.11.2019
Meine erste Woche

Hallo ihr Lieben, ich bin Douglas!

Vor ziemlich genau einer Woche bin ich in mein neues Zuhause eingezogen.

Puh, das war alles ganz schön aufregend. Zu Anfang habe ich mich gar nicht in das Haus und die Wohnung getraut. Sowas habe ich noch nie gesehen.

In der Wohnung gefällt es mir aber super. Das Essen ist lecker, könnte aber mehr sein. Ich habe ein tolles, super gemütliches Kissen und ganz viel Spielzeug. Aber kann man genug Spielzeug haben? Definitiv nein, also suche ich mir in der Wohnung lauter tolle Sachen wie zum Beispiel Socken, Mützen oder den Türstopper. Wenn mein Frauchen nicht aufräumt, selbst schuld. Wenn Frauchen von der Arbeit nach Hause kommt freue ich mich immer so sehr, dass meine Rute komische Sachen macht. Sie lacht dann immer und sagt ich wäre ein kleiner Körperklaus.

Draußen habe ich noch ziemlich viel Angst. Autos, Menschen, Roller - alles will mich ärgern. Aber mein Frauchen meint, ich wäre sehr interessiert und der Rest gibt sich mit der Zeit. Mit ihr gemeinsam schaue ich mir alles ganz in Ruhe an. Draußen Pipi machen ist schwer. Ich halte immer sehr lange an. Mittlerweile mache ich aber schon zweimal am Tag und das auch fast immer draußen. Wir waren jetzt sogar schon im Reitstall und was soll ich sagen, die „großen Hunde“ finde ich super. In der Reithalle konnte ich sogar schon ein bisschen toben.

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Das Wetter ist definitiv zu kalt hier, aber ansonsten fühle ich mich schon ziemlich wohl.

Bis bald!