Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Nemo

Mein Name im Tierheim
Erminio

Rasse
Maremmano Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 07.02.2021
... schöne, neue Welt.... hier kommt Nemo!!

Das ist der Neuanfang für Erminio.

Ein kurzer, erster Bericht. Vielleicht auch als Ermutigung für alle Hundefreunde, die überlegen, sich einen Hund aus dem Tierschutz zu holen.

Erminio, bei uns in den ersten Tagen liebevoll auch Hund ohne Namen genannt, ist heute seit 7 Tagen bei uns in Köln angekommen. Er ist der 5. Hund aus dem Tierschutz, aus Italien, für uns. Noch nie hat es so lange gedauert, bis ein Name gefunden wurde. Der Grund: er hat sich so schnell verändert. Jeder Tag hat eine neue Entwicklung mit sich gebracht und dann passten die Namen nicht mehr so richtig. Sicherlich wird es auch weitergehen mit den Entwicklungen, aber irgendwann musste der arme Kerl ja einen Namen bekommen. Nun heisst er Nemo und scheint damit ganz glücklich zu sein. ;-)

Der erste Tag war schon "speziell". Nemo war hyperaktiv, kam nicht zur Ruhe und hatte einen unfassbaren Drang aus dem Haus und aus dem Grundstück zu kommen. An dieser Stelle möchte ich gerne zugeben, dass ich bisher nie verstanden habe, warum die Grundstücke so hoch eingezäunt sein sollen/müssen. Aber nun waren wir doch sehr froh, dass alles bei uns so ausbruchsicher ist. Nemo hatte einfach viel Stress mit all den Veränderungen und hat sich ein Geweih nach dem anderen geholt, drauf rumgekaut als wenn es kein Morgen gibt, und so den Stress abgebaut.  

Mittlerweile hat sich der Ausbruchsdrang gelegt und er scheint das Haus und sein Bett doch ganz gut zu finden. Überhaupt hat Nemo ein unfassbar sonniges Gemüt und strahlt die maremmanotypische Ruhe aus. ....... Außer wenn der Schalk rauskommt. Gefühlt kann man ihm dann beim Denken zusehen, wie und wo man jetzt ein wenig Schwung ins Leben bringen kann. Aber er lässt sich ganz gut lenken. Maremmano ist definitiv in der Mischung... denn auch bei Befehlen sieht man ihn manchmal überlegen, ob das Geforderte wirklich sinnvoll und notwendig ist- aus seiner Perspektive. Hauptsächlich ist er aber damit beschäftigt seine neue Umwelt komplett und intensiv in sich aufzusaugen. Aktuell wirkt er auch eher wie ein Junghund im besten Flegelalter. Es ist eine Freude ihn zu beobachten und das Herz geht einem auf, wenn er durch den Garten springt, einem in die Augen schaut oder sich mit Genuss im Hundebett wälzt. Mit unserer Hündin klappt es auch gut. Sie muss ihn ab und an mal in die Schranken weisen aber er ist gut sozialisiert, so dass er ohne Umstände ablässt oder abdreht.  

Nemo hat unser Rudel bereichert und wir freuen uns auf weitere Abenteuer mit ihm.

Das neue Rudel von Nemo!!!