Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Savina

Rasse
Drahthaar Mischling

Geboren ca.
04/2008

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 13.12.2019
Ich bin endlich angekommen

Hallo ich bin's, Savina!

Ich muss Euch unbedingt berichten, dass ich in mich in meinem Zuhause, bin vor 3 Monaten eingezogen, total wohl fühle und hier auch nicht mehr weglaufe (Frauchen & Herrchen würden mich auch nicht mehr hergeben, egal was kommt).

Nach ca. 2 Monaten habe ich so einen richtig positiven Schub bekommen, bin ziemlich fit in meinem Alter, bin an allem interessiert und bin ein absoluter Sonnenschein. Weil ich so brav bin, darf ich seit 2 Wochen auch schon ohne Leine spazieren gehen (nur dort, wo keine Autos in der Nähe fahren) - ehrlich gesagt lass ich Frauchen und Herrchen auch nicht aus den Augen und entferne mich höchsten 3 Meter von ihnen - ich bin ja nicht dumm!

Mein Hundefreund Asko ist auch ein richtiger Gentleman, oft liege ich in seinem Bettchen und er lässt mich sogar liegen, ohne dass er mich böse anschaut.

Naja, Frauchen hatte im November mit mir und Asko richtig zu tun, da ich mich in Asko verliebt habe. Ich habe gar nicht verstanden, dass wir von einander getrennt wurden, obwohl ich mit Asko nur kuscheln wollte. Frauchen hat schon mit unserem Tierarzt gesprochen, da noch eine Zahnsanierung im Frühjahr ansteht, muss jetzt auch eine Kastration bei mir gemacht werden. Da ich gesundheitlich fit bin, werden bei einem Eingriff  meine Zähne saniert und die Kastration durchgeführt.

Also ich muss Euch sagen, dass ich seit wenigen Wochen wieder etwas höre. Ich kann zwar mit den Worten noch nichts anfangen, aber ich habe das Wort "Savina" schon öfters gehört und es gefällt mir ausgezeichnet.smiley

Wünsche Euch eine besinnliche Zeit, Eure Savina

Eintrag vom 02.10.2019
Es ist einfach toll in meinem Zuhause

Hallo ich bin's, Savina,

heute habe ich leider nicht so viel Zeit, Euch zu schreiben, da ich jetzt ein "Nickerchen" vom Spazierengehen machen muss.
Ich bin jetzt über 2 Wochen in meinem Zuhause und fühle mich hier richtig sauwohl. Habe in letzter Zeit schon einige Male einen Teil des Blumenbeetes umgegraben (Frauchen findet das nicht so toll), habe die Couch schon entdeckt und liebe es, die Igel im Garten zu jagen - naja, ich bin halt ein richtiger Jagdhund!

Bis bald, Eure Savina

 

Eintrag vom 18.09.2019
So viele neue Eindrücke

Hallo ich bin's, Savina!

Die 1. Autofahrt in der Nacht von Iffeldorf zu der Hütte in den Bergen war schon ziemlich aufregend. Mein neues Frauchen und Herrchen haben gesagt, dass wir erst am nächsten Tag in mein neues Zuhause fahren, da eine Katze (Joy) auf mich wartet und das 1. Kennenlernen bei Helligkeit besser wäre. 

Am Nachmittag sind wir dann in mein neues Zuhause gefahren. Ich habe mein 1. Bettchen, das ich ganz für mich alleine habe.
Zu meinem Hundefreund Asko bin ich nicht ganz nett im Auto, im Freien oder im Haus klappt es schon super. Naja, wen wundert's, denn ich muss mich doch auf engem Raum verteidigen und knurre ganz böse. Frauchen greift dann ein - sagt "Nein" und streichelt mich dann - naja, auch nicht schlecht, dann kann ich ja weiter knurren! Frauchen hat bemerkt, dass ich nichts höre, aber sie gibt mir dann Zeichen, die ich noch nicht verstehe, aber ihren Augenkontakt habe ich schon verstanden - das werde ich ihr aber nicht sagen. 

Joy habe ich ignoriert und jetzt áuch ein wenig beschnuppert - ich bekomme jetzt täglich ein frisch gekochtes Hendl - Frauchen sagt, dass ich zu Kräften kommen muss - also habe ich auch keinen Grund, Joy zu fressen.

Ich war auch schon 2 Mal beim Tierazt, der eigentlich ganz nett ist - habe sogar gestern ein Leckerle von ihm genommen. Der Tierarzt hat zu meinem Frauchen gesagt, dass ich nach Abklingen meiner Ohrenentzündung an beiden Ohren möglicherweise wieder etwas hören könnte - aber mir ist das egal, ich habe auch so alles im Blickfeld.

Ganz ehrlich gesagt bin ich von den Eindrücken und zahlreichen Streicheleinheiten schon "erschlagen" - ich habe noch einige "gesundheitliche Baustellen", werde aber jetzt von allen umsorgt, medikamentös behandelt, und kann endlich mal zur Ruhe kommen.

Im Blumenbeet grabe ich auch schon fleißig meine Löcher, ich muss ja auf dem kalten Boden liegen - Frauchen hebt mich dann weg und bringt mich wieder in mein kühles Haus hinein - irgendwie verstehe ich das nicht, da ich doch als Italienerin die Hitze gewohnt bin.

Frauchen hat mich gebeten, Euch noch etwas auszurichten und das werde ich jetzt tun.
Frauchen und Herrchen möchten sich bei Frau Könemann für Ihre tolle Begleitung und beim gesamten pro-canalba Team bedanken, dass ihr Ihnen so eine wissbegierige, bildhübsche, dankbare etc. Hündin ins Haus gebracht habt - das vestehe ich jetzt aber nicht, reden die etwa von mir?

Pfote drauf, dass es mir in den nächsten Wochen schon besser geht und ich den gesamten Garten umgraben kann!
Ich werde Euch weiter von meinem Zuhause und den vielen neuen Eindrücken berichten!
Eure Savina