Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Pablo

Mein Name im Tierheim
Baloon

Rasse
Labrador-Mischling

Geboren ca.
06.2016

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 07.11.2019
Der 1. Gipfelsieg!

Am 16. August 2019 haben Pablo und ich den ersten gemeinsamen Gipfelsieg erreicht! Es war zwar nur das "Spieljoch" in Fügen mit 2.100 m, also ein "Kleiner" für das Zillertal, aber für ein Kind aus Sizilien nicht ohne!

Die Bergwelt hat ihm sehr gut gefallen, er hat sich sehr wohl gefühlt! Generell ist Pablo dann in den folgenden Wochen immer ruhiger und zutraulicher geworden, wenn auch verschiedene Geräusche und manche Menschen die Angst hochkommen lassen, die er in den letzten Jahren leider kennenlernen musste! Aber,wir lernen alles gemeinsam kennen und dann wird eines nach dem anderen besser werden! Hoffentlich!

Schön langsam muss Pablo jetzt aber auch gewisse Grundregeln lernen. Es muss ihm allerdings schon jemand geflüstert haben, dass er auch Maremmano-Gene hat, denn "man hört nur, wenn man es selber will und vor allem: immer mit der Ruhe.."!? (die Sprache kann es alleine nicht sein, denn "wir haben Italienisch gelernt"!) Also: wird auch noch werden und sein frisch freundliches Wesen wiegt viel mehr, als einmal nicht hören!

Zwei Probleme kann ich derzeit allerdings nicht gut handeln:

* der "Herr" trinkt KEIN Wasser (weder aus allen verschiedenen Schüsseln, noch fließendes Wasser, noch abgestandenes Wasser ....)! Es muss ein ganz kleiner Spritzer Sahne (kein Yoghurt und keine Milch) mit viel Wasser aufgegossen werden oder es ist Wasser vom Würstchen kochen!??????? Was könnte ich alternativ versuchen?

* der sonst so liebe Kerl rastet aus, wenn er eine Katze sieht oder riecht! Man muss allerdings mehr Angst um ihn haben, da er in solchen Fällen unkontrolliert auf die Straße rennt!

Schaun wir mal...

Es ist jetzt November geworden und alle sind neugierig, wie er mit dem vielen Schnee in Tirol umgehen wird ....

Eintrag vom 06.08.2019
Vom Sizilianer zum echten Tiroler Bub...

...oder „Wie aus einem Mafioso ein Schuhplattler wird“

Die Ankunft am 27. Juli 2019:
... auf den 2. Blick: "viel kleiner als gedacht"
... auf den 3. Blick: "viel größere Ohren als gedacht"
... und, es war doch Liebe auf den 1. Blick!

Baloon - jetzt Pablo - ist ein kleiner Sonnenschein! Zwar noch ängstlich bei allem Unbekannten,
selbst eine grüne Wiese war neu für ihn und erst Regentropfen - was ist das Sonderbares, das da
vom Himmel kommt?
Jeder Tag wird besser. Jeder Tag wird noch schöner! Jeden Tag gibt es was
neues zu entdecken: Geräusche, Gerüche, Menschen, was zu essen, andere Vierbeiner ....alles
ist ganz anders als es war.

Bereits jetzt – nach einer Woche - sind aber die Tiroler Bergwiesen zum besten Spiel-, Schnupper, -und
Tummelplatz für ihn geworden. Endlich! Es ist schon ein Paradies, dieses Land im Gebirge!
Aber, wäre es ein Wunder, manchmal auch komisch zu schauen, wenn man eine der schönsten und
melodischsten Sprachen als "Muttersprache" hat und dann diese Tiroler mit ihrem - im Vergleich
dazu - sehr harten Dialekt, auf einen einreden?! ( „Nebenbei, man gewöhnt sich an alles und sie
meinen es ja gut mit mir!“)
Nun aber zu etwas ganz Wichtigem: zum Essen! Also, die bei uns so beliebte italienische Küche,
hat für Pablo im besagten Land ja nicht so viel abgeworfen, deshalb war unbestritten ein erster
Pluspunkte im neuen Leben: die österreichische Küche! Mmmmm! Aber Achtung auf die Linie und
gesund muss es sein!
Man merkt bei Pablo auch sehr gut seine Maremmano-Gene: nicht unbedingt „sportbegeistert“,
eher etwas gemütlicher und keinen Stress generell. Dafür aber eine treue Seele bis zum geht nicht
mehr. Der Labrador kommt in seiner Gutmütigkeit und in der liebevollen Begegnung mit Menschen
durch. Und der Terrier, der ist voll da und das kommt beim Spielen klar zum Vorschein! Also eine
Mischung, wie sie besser nicht sein könnte!
Bald geht‘s auf einen der umliegenden Berge - vorher noch zum Blaubeer- und Pilze suchen. (Ob er
auf Trüffel anspricht? Italiener? Wahrscheinlich falsches Gebiet? ...) Egal, wenn es keine Trüffel
werden! Dieser Pablo ist das größte Goldstück, was wir bekommen konnten und mit den teuersten
Trüffeln nicht aufzuwiegen!!!

Danke PROCANALBA! Wenn wir Platz hätten, hätten wir noch gerne 50 solche Ausgaben!