Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Nero

Mein Name im Tierheim
Elian

Rasse
Labrador-Mischling

Geboren ca.
08.2018

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 01.01.2020
Ein neues Jahr...

Ein Jahr in meinem Rudel. Und nun freudig ins nächste Jahr.

Liebe Grüße an alle Pro Canalbas.

 

Eintrag vom 03.02.2019
Alles prima!

Nach einem etwas schwierigen Jahreswechsel - die Böllerei hat Nero solche Angst gemacht, dass wir ihn einige Tage lang kaum vor die Tür bekamen - und der operativen Entfernung eines Milch-Reißzahns, der dem bleibenden Zahn nicht gewichen ist, ist das Hundeleben einfach prima. Nero freut sich über alle ihm draußen begegnende Hunde und hat ein paar gute Freundschaften für gemeinsames Schlammwälzen geschlossen. Er lernt gerade, verlässlich auf einen Rückruf zu reagieren, damit er irgendwann auch ohne (Schlepp-)Leine spielen und toben kann.

Auch das Familienleben mit Hund läuft rund und macht Spaß. Einziger Wermutstropfen: Die Kater sind noch immer sauer, dass wir so ein neugieriges großes Ungetüm ins Haus geholt haben, aber sie nähern sich seeehr vorsichtig an. Nächster Punkt auf dem häuslichen Hunde-Lernprogramm: ein kleines Weilchen ohne Menschen zuhause bleiben.

Danke, liebe pro-canalbas, dass ihr uns diesen wunderbaren Wusel mitgebracht habt!

Eintrag vom 25.12.2018
Welch ein wunderbares Familienmitglied!

Als wir am Abholtag mit Nero in die Wohnung kamen und uns erst einmal zum Ankommen mit ihm auf den Fußboden setzten und ihn kraulten, kamen unsere beiden Kater neugierig um die Ecke. Nero bellte, wir sagten einmal „ey“ und hörten auf zu kraulen - seitdem hat Nero die Kater kein einziges Mal mehr angeblafft.

Diese kleine Situation aus den ersten Minuten seines Einzugs bei uns ist typisch für das Zusammenleben mit ihm. Er ist vertrauensvoll, absolut charmant und liebenswert. Er hört schon ziemlich gut auf „sitz“, aber hat auch seine eigenen Ideen: Das gekaufte Hundespielzeug bleibt liegen, aber der kleine Stoffteddy vom Nachttisch ist jetzt seiner ...

Draußen ist alles noch sehr, sehr aufregend. Im Hellen freut Nero sich über jeden Hundekontakt, aber im Dunklen irritiert ihn noch jede entgegenkommende Person. Er schmiegt sich dann eng an uns und lässt sich schnell beruhigen.

Heute war er das erste Mal an einem kleinen Bach und hat vor Freude fast Purzelbäume geschlagen. Wir freuen uns, wenn er irgendwann draußen ohne Leine herumspringen und die Welt dann noch viel besser entdecken kann.