Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Lyan

Rasse
Maremmano-Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 27.12.2020
Urlaub in den Bergen

Im September 2020 waren wir für zwei Wochen in den Bergen von Österreich, in den Alpen also :) Dort hatten wir eine eigene Hütte hoch oben mit super Ausblick und Auslauf. Allerdings hatte mich eines frühen Morgens ein Blitz beim Pinkeln getroffen, danach musste ich früh morgens nicht mehr, da spukt irgendwas rum, das einen beim Pinkeln beißt (Weidezaun mit Strom). Mein Frauchen hat mich ganz fest getröstet, die ist immer da, wenn ich sie brauche. Also habe ich dann morgens einfach länger geschlafen, bis es hell wurde. Fertig.

Wir sind jeden Tag wandern gewesen, über mehrere Stunden. Mit Picknick zwischendurch oder einkehren in diversen Hütten. Draußen auf den Terrassen war immer genügend Platz. Wir Vierbeiner haben uns dann fein in der Sonne abgelegt und konnten chillen. Meistens hatten Frauchen und Herrchen auch was für uns dabei, das tat gut, der Snack, denn die Wanderungen waren schon lang, aber richtig schön. 

Der Hammer war, als es anfing zu schneien. Richtig tiefer Schnee lag hoch oben bei uns. Bis zu einem halben Meter hoch. Da sind wir getobt, selbst Amidala flitzte wie bekloppt umher. Das hat uns allen gut gefallen. 

Nun sind wir längst wieder zu Hause. Da ist es am besten! Viele neue Freunde hab ich gefunden. Wir laufen im dreier Rudel fast immer frei, da darf ich mit den anderen freilaufenden Hunden immer spielen. Das ist klasse.

Zuhause habe ich die zweite Etage erklommen. Zuerst, am Anfang, wollte ich die Treppe nicht hoch. Meine beiden Menschen haben mich nicht gestresst und einfach mich selbst entscheiden lassen. Inzwischen flitze ich rauf und runter, wie es mir gefällt. Den Keller mag ich nicht so sehr, aber inzwischen gucke ich schon mal runter, was Frauchen da macht. Meistens holt sie da unser Futter hoch...vielleicht doch auch ein Ort, den ich bald mal näher untersuchen sollte... 

So ihr Lieben da draußen! Ich wünsche allen ein gutes neues Jahr, kommt gut rein! Für uns Tiere wird dieses Silvester vielleicht endlich mal erträglicher, wäre schon schön!

Auf bald, euer Lyan, mit eigenem Rudel ;) 

Eintrag vom 15.09.2020
Endlich zu Hause angekommen...

Mein Name ist Lyan, ich bin 2 Jahre alt und seit dem 05.09.2020 in meinem Zuhause angekommen. Dort gibt es zwei weitere Fellnasen, einmal die flotte Luna, eine 10 jährige Border Collie Hündin. Die finde ich spitze, die passt auch so auf wie ich, von der gucke ich mir gerne was ab, die weiß wo es langgeht. Bei unseren täglichen, großen Spaziergängen auf dem Land läuft sie immer vorne weg und schaut, ob der Weg frei ist. Das passt mir sehr gut, so kann ich oft hinten nach meinem Frauchen und Herrchen schauen und die Rückendeckung übernehmen.

Dann gibt es da noch die gehörlose Dalmatiner Dame Amidala, 9 Jahre alt. Sie ist etwas hochnäsig, aber ich glaube sie mag mich doch sehr, denn sie rückt mir immer näher. Gestern hatten wir unsere erste Begegnung mit zwei fremden Rüden. Ich war ziemlich cool, lag aber auch daran, dass meine beiden Herrchen recht entspannt waren. Luna hat denen gleich gezeigt, dass sie viel größer ist, da haben die sie besser in Ruhe gelassen, die ist so cool, die Luna! Aber der eine Rüde wollte Amidala nicht vom Fell rücken, da habe ich dann - wie Luna- nur meine Größe gezeigt. Ich glaube, damit habe ich bei Ami gepunktet! Das andere Frauchen, von dem Tölpel, hat ihn dann an die Leine genommen. So konnten wir alle uns friedlich weiter auf den Weg machen. Ich glaube, mein Frauchen ist innerlich geplatzt vor Stolz, die strahlte so. Mein Herrchen war ebenfalls total am Strahlen, der redet eigentlich nicht so viel, aber danach habe ich ganz oft meinen Namen liebevoll gesprochen gehört. Ich muss wohl alles richtig gemacht haben.

Am letzten Wochenende waren wir campen, mit zwei Übernachtungen. Das war spannend. Ich fand es klasse, die nehmen mich überall mit hin. Auf dem Deich waren Frauchen und Herrchen auch so am Strahlen. Obwohl die beiden ein echtes Tempo vorlegen, fühle ich mich sehr wohl. Da ist immer was los. Aber genug Zeit zum Ausruhen bekommen wir alle drei, hier kann man auch tagsüber mal tief und fest nen Stündchen schlafen, da bekomme ich genügend Kraft.

Autofahren finde ich inzwischen "geht so", aber wenn ich als erster in die große Hundebox springe, habe ich freie Platzwahl :)

Nächsten Sonntag geht es in die Berge, ich bin gespannt und werde berichten.

Euer Lyan, mit eigenem Rudel und Garten.