Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Linda

Mein Name im Tierheim
Dina

Rasse
Mischling

Geboren ca.
2008

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 16.06.2020
Jetzt, nach einem Jahr in meiner neuen Familie muss ich kurz von mir berichten:

Jetzt, nach einem Jahr in meiner neuen Familie, muss ich kurz von mir berichten: Ich bin eine sehr ruhige, genügsame und liebe Hündin, zeige in keiner Weise Aggressionen, ich gehe eher zurück. Ich bin auch sehr brav, stelle nichts an und mache nichts kaputt: naja, an Weihnachten hab ich mir einen Ausrutscher erlaubt: Hab ich doch das neue Schlüsselmäpchen von Frauchen geklaut und verspeist. Den Metallring mit Band hab ich übrig gelassen. Da waren alle aufgeregt. Dafür durfte ich dann 3 Tage in der Tierklinik verbringen. Die haben mich dort gründlich untersucht, wie Röntgen, Ultraschall und so weiter. War dort ganz brav und wurde gut behandelt. An Silvester durfte ich dann wieder nach Hause. Die Knallerei hat mir nichts ausgemacht, ich hab das glatt verschlafen. Nur beim Futtern bin ich wählerisch  - Prinzessin aus Rom, dort gab s wohl nur Feinkost! Langsam fasse ich Vertrauen in fremde Menschen, begegne ihnen aber immer noch zurückhaltend, versuche aber nicht mehr zu flüchten. Vor großen Männern und Frauen mit dunkler Stimme habe ich immer noch ein bisschen Panik und verstecke mich hinter meinem Frauchen, bleibe aber sitzen oder lege mich, wenn's länger dauert, gemütlich ab. Wenn Folien flattern, Gitter oder Schlösser klappern, erschrecke ich noch fürchterlich und springe zur Seite, deshalb habe ich auch noch mein Sicherungsgeschirr an. Fahrräder, Busse, Motorräder und LKW können an mir vorbeidonnern, da bleibe ich ganz gelassen. Ansonsten gehe ich sehr gut und gemütlich an der durchhängenden Leine auch auf der Straße. Mittlerweile dürfen auch kleine Hunde, wenn sie artig sind, an mir schnuppern. Wenn ich im Feld spazieren gehe und meine drei großen Lieblingsrüden sehe, bin ich immer ganz aus dem Häuschen und laufe schnell hinterher. Dann wird kurz beschnuppert und ich bin zufrieden. Im März hatte ich einen kleinen Rückfall mit meiner Ängstlichkeit. Leider ist da meine Halbschwester  Lana - Golden Retriever, mit 15 Jahren und 7 Monaten über die Regenbogenbrücke gegangen. Aber mittlerweile habe ich das verkraftet und ich werde, auch gegenüber anderen Hunden, immer zutraulicher und lasse mich auch gerne mal von anderen streicheln und kraulen. Gestern hatte ich meinen Jahrescheck bei meinem Tierarzt. Volles Programm: Untersuchung und großes Blutbild und Impfungen. Leider werden meine Augen etwas trübe, da werde ich jetzt wohl noch zum Augenspezialisten gehen um zu sehen, wie weit der grau Star bei mir ist. Vielleicht kann man ja in meinem Alter noch was machen. So, das wäre es erstmal für heute.

Liebe heartGrüße von Linda und Frauchen

An alle von Pro Canalba und an die La Fattoria mit meinen ehemaligen Hundekumpels (wie die wohl heißen und ob sie noch dort sind ? ) und an alle von Alfa eure Linda und Frauchen

Nauheim, 16.06.2020

Eintrag vom 20.06.2019
Gut, im neuen Zuhause angekommen.

Ich bin noch ein wenig ängstlich und  manchmal schreckhaft bei den vielen neuen Haus- u. Haushaltsgeräten Geräuschen. Flugzeuggeräusche,  Fernseher  und Tierarztbesuch haben mir nichts ausgemacht.  Autofahren tu ich noch nicht so gerne. Da steh ich wie eine eins bis wir am Ziel sind. Mein Lieblingsplatz ist der Teppich im Wohnzimmer und der Rasen im Garten. Die gemütlichen Hundekörbe meide ich noch. Stubenrein bin ich auch. Beim Spazierengehen gehe ich super an der Leine – wer mir das wohl beigebracht hat? Nur wenn die schnellen Radfahrer kommen muss Frauchen gut aufpassen –könnte ich gerade abhauen. Meine Schwester ist da ganz gelassen. Bis ich mich richtig eingelebt habe brauche ich noch einige Tage – dann hört ihr wieder von mir.

Liebe  Grüße,  auch vom Frauchen,

eure Dina - Linda