Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Malina

Rasse
Maremmano - Mischling

Geboren ca.
04.2018

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 13.10.2019
Das erste Jahr mit Malina

Nun ist Malina (der Name bedeutet nicht ohne Grund  im polnischen “Himbeere“ ) bereits seit einem guten Jahr ein unverzichtbares Mitglied unserer Familie und wie die Bilder zeigen, durften wir schon viele wunderschöne Momente mit der jungen und inzwischen recht mutigen Dame erleben.

Ist sie anfänglich z.B. noch bei jedem Tropfen Wasser, der aus der Dusche kam, zusammengezuckt, scheut sie mittlerweile nicht mehr davor zurück, über wackelnde Holzbrücken zu laufen oder bis zum Bauch in seichten Gewässern zu planschen.

Sie liebt lange Spaziergänge und Wanderungen (z.B. durch den Schwarzwald oder das Ahrtal) und setzt alles daran, immer bei ihrem „Rudel“ zu sein.

Kurz um, es ist eine Freude, sie bei uns zu haben und zu sehen, wie sie immer mutiger und selbstbewusster wird.

Eintrag vom 03.11.2018
Malina wird erwachsen...

Gerade mal 7 Monate alt, hat unsere kleine Maus gestern - ausgerechnet beim Tierarztbesuch – ihre erste Läufigkeit bekommen. Die junge Dame wird langsam zur Frau… Das heißt, die nächsten Tage und Wochen werden sicherlich spannend werden. Genauso spannend war die erste Stunde in der Hundesschule, in der sich die Kleine gestern als äußerst gelehrig und diszipliniert zeigte. Als sich Malina heute - nach 4 wöchigem geduldigen Vertrauensaufbau- plötzlich in die Hundebox legte, die seitdem in unserer Wohnung steht, schlug unser Begeisterungsbarometer verständlicherweise besonders hoch aus. Wie heiß es so schön: „Alles wird gut, für den, der warten kann“

Kurzum: es ist eine wahre Freude zu erleben, wie das Mädel immer mehr ankommt !

Eintrag vom 17.10.2018
Die Sonne ist wieder aufgegangen...

Nachdem wir unsere kleine Malina am 08.10.2018 endgültig von ihren liebevollen Pflegeeltern zu uns holen konnten, wurden wir sofort wieder in die wundervolle Welpenwelt zurückversetzt, die bei uns auch schon wieder 9 Jahre zurückliegt.

Malina fing sofort an, mit ihrem vertrauten Teddy zu spielen, ließ sich aber auch von den noch vorhandenen Kuscheltieren zum Kuscheln und Toben animieren.

Da die Kleine bereits einige Eingewöhnungstage (mit Übernachtung) bei uns verbrachte hatte, war auch die erste Nacht in ihrem neuen Zuhause völlig unproblematisch und wir konnten das morgendliche Kuschelritual mit ihr so richtig genießen- herrlich !!!

Verständlicherweise wurde das morgendliche Futter erstmal mit Skepsis betrachtet, im Laufe des Tages hat dann der Hunger aber doch gesiegt – mittlerweile hat sich das Problem gelegt und Malina geniesst ihr Fressen fast problemlos.

Ähnlich verhielt es sich während der ersten (kleinen) Spazierrunden in der neuen Umgebung; während zunächst jeder Müllwagen, der bellende Nachbarhund oder die auffliegende Taube usw.  eine Bedrohung darzustellen schienen, läuft die Kleine mittlerweile mithilfe von Leckerlies und geduldigem Abwarten relativ entspannt durch die Nachbarschaft. An das Gehen im Dunkeln werden wir uns auch noch Gewöhnen und der (irgendwann einsetzende) Regen sollte auch kein lebensbedrohliches Problem darstellen.

Und wenn unsere jüngere Schülerin demnächst in die Hundeschule eingeschult wird, sollte sich die ein oder andere kleine Hürde auch noch beseitigen lassen.

Alles in allem hat Malina – nachdem dem plötzlichen Krebstod unseres geliebten Boxers  im Juli – die Sonne für uns wieder scheinen lassen und wir haben das gute Gefühl, dass auch sie die wärmenden Strahlen bei uns genießen kann…