Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Benito

Mein Name im Tierheim
Chicco

Rasse
Lagotto - Mischling

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 21.04.2020
Fortsetzung folgt auf einer anderen Seite

Tja, mein Happyend geht hoffentlich weiter - viel rennen und schwimmen, viel essen und viel schlafen - aber ich wechsle zu einer anderen Seite. Denn seit Sonntag habe ich einen großen Bruder, Rudy! Und da mein Happyend mit seinem einhergeht, seht und lest Ihr von mir ab jetzt auf dessen Seite.

So vererbe ich meinen Speicherplatz einem anderen Hund, der ebenso das große Glück hat, adoptiert zu werden und ein Happyend mitteilen kann!

Alles liebe an meine Vermittler; ich geh dann mal rüber zu Rudy.

Eintrag vom 26.03.2020
Warten auf den Spielgefährten ...

Es ist die Corona-Zeit ... leider können wir uns nicht mit unseren Hundefreunden verabreden... Aber das Wetter ist herrlich, so dass wir viele Stunden täglich lange Ausläufe machen, schwimmen und - das haben wir jetzt neu gelernt - Benny kann perfekt neben dem Fahrrad laufen! Hin und wieder trifft man ja dennoch auf andere Hunde.

Seit dem 15. März sollte Bennys neuer Spielkamerad (Rudy) aus Italien zu uns gekommen sein, aber wir müssen uns noch gedulden. Dennoch ist die Vorfreude riesengroß!!!

Eintrag vom 21.09.2019
Benny hatte Geburtstag!

Am 7. September haben wir Bennys Geburtstag gefeiert: Nun liebt er es ja, sich im Tedi-Laden Quietschtiere auszusuchen (er nimmt sich eins und läuft damit tatsächlich alleine zur Kasse!). Dazu gab es einen großen Markknochen ... und natürlich den obligatorischen Hundetreff am See.

Benny ist nach wie vor solch ein aktiver und ausgeglichener Schatz und wird von allen geliebt. Danke für jeden Moment, den ich mit ihm erleben darf!

 

Eintrag vom 06.05.2019
Hurra - Jahrestag!

Ein ganzes Jahr nur helle Freude mit unserem kleinen Italiener: der Bub ist nach wie vor topfit, liebt jede Begegnung mit Menschen und Tieren und genießt deren Zuneigung. Er braucht sehr viel Auslauf, den er mit den Hunden vom 'Hundetreff' auch täglich bekommt, liebt die Jagd :-(, das Toben und Schmusen - ein Hund, der einfach alles drauf hat! Seine Fangemeinde wächst täglich und er genießt es, beliebt zu sein und so viele Freunde zu haben. So stolz und dankbar, den Kleinen bei uns zu haben!

Eintrag vom 18.12.2018
Nach seiner Kastration ...

... vor 2 Monaten kam zu Bennys unfassbar lieben Lagotto-Wesen der Jagdtrieb sehr zu Vorschein und unsere täglichen Ausflüge in die Wälder wurden eine wahre Herausforderung für mich ... unter anderem wurde mir durch die Arbeit mit der Schleppleine der Daumen mehrfach gebrochen. Aber das ist jetzt 'Schnee' von gestern: Benito hat schnell und gut gelernt, so dass wir ihm inzwischen vertrauen können. Er genießt jeden Tag das Spielen mit seinen Hundefreunden und dass er wieder ganz ohne Leine durch den Wald poltern kann.

Nun denken wir, dass wir seiner Spürnase ab Januar Rechnung tragen werden um zu sehen, ob der für die Ausbildung zum Rettungshund geeignet ist.

Im übrigen bin ich immer wieder stolz zu hören, dass ich wahrlich einen Diamanten im Tierschutz gefunden habe! 

Eintrag vom 26.08.2018
Bald feiern wir Benny’s ersten Geburtstag.

Er hat inzwischen noch mal an Gewicht und Größe zugelegt – jetzt ist er perfekt proportioniert und kerngesund.

Das Laufen und Schwimmen steht nach der großen Hitze endlich wieder auf dem täglichen Programm und Benny und seine Freunde sind glücklich, wenn sie durch den Wald poltern können.

Vom Wesen ist Benito unverändert ein zu allen Lebewesen stets freundlicher und ausgeglichener Hund, auf den ich wirklich sehr stolz bin!

Eintrag vom 19.07.2018
Nach 10 Wochen …

… und soo vielen Trainigsstunden stelle ich fest, dass ich einen wahnsinnig aktiven Hund ausgesucht und bekommen habe. Natürlich sollte er lebendig, schnell und ausdauernd sein und tatsächlich ist wohl Rennen und Toben seine große Bestimmung. Morgens schon 6 km durch den Wald und eine See-Durchquerung, dazu eine Stunde Toben mit seiner Freundin ist ja wirklich viel, aber Benny quengelt nach einer Stunde Ruhe schon nach dem nächsten Gang… Eine Granate – aber immer noch superlieb!

Eintrag vom 12.06.2018
Nach 5 Wochen …

… hat Benito ‚sein‘ Normalgewicht erreicht. Dabei ist er immer noch sehr schlank, aber hat vom vielen Rennen und Schwimmen richtig muskulöse Oberschenkel bekommen.

Heute waren wir zum ersten Mal im Altenzentrum – Benny wurde freudig empfangen und hat die Sympathie der alten Leutchen sichtlich genossen; er wird seinen Job als Besuchshund genauso prima machen wie sein Vorgänger – einfach ein toller Kerl!

Eintrag vom 05.06.2018
Seit 4 Wochen …

… ist Benny inzwischen bei uns. Und er hat schon soo viele Freunde gefunden, mit denen er raufen, rennen und schwimmen kann.

Inzwischen hat er bei aller Bewegung 1 Kilo zugenommen und ist 5 cm gewachsen!

Vor allem ist er aber ein solch lieber Kerl, der mich jeden Morgen schon schwanzwedelnd und aufmunternd weckt – macht einfach nur Spaß, mit ihm zu arbeiten und ihn bei mir zu haben! J

Eintrag vom 27.05.2018
Seit genau 3 Wochen …

… ist Benny jetzt bei uns. Wir müssen jeden Tag wirklich sehr viel üben, um seinen sehr stark ausgeprägten Jagdtrieb in Grenzen zu halten; nur gut, dass er seine Energie auch zu Wasser entladen kann!

Jeden Morgen um 7.00 Uhr gehen wir zum Schwimmen an den See, wo sich um diese Zeit auch viele Hunde tummeln, danach gibt’s Frühstück und Benny zieht sich zurück. Dann kann ich ihn schon 2 Stunden alleine lassen um Besorgungen zu machen – ein großer Schatz!

Gerade jetzt, wo ich dies schreibe, macht er – wie immer – Siesta unter meinem Schreibtisch und lässt Euch alle grüßen :-)

 

Eintrag vom 22.05.2018
Der 16. Tag …

… und Benito will es jetzt wissen: Seiner Freundin Nala nacheifernd, lässt er sich nicht mehr in den 1. Stock tragen, sondern springt seit heute selber hinauf (Treppe runter darf er noch nicht). Oben angekommen, freut er sich soo sehr, dass er vor lauter Schwanzwedeln fast wieder runterfällt.

Bislang haben wir ‚unseren‘ See täglich nur auf dem Trockenen umrundet; heute gab’s kein Halten mehr und Benito zeigte uns, wie mutig er schon ist: Er liebt es, zu schwimmen und Stöckchen aus dem See zu holen!

Insgesamt hat sich sein Befinden schon rasch und gut entwickelt: sein Fell wird kräftiger und dichter, Benito wächst und nimmt weiterhin zu. Macht einfach nur Spaß, ihm beim ‚Großwerden‘ zuzusehen!

Eintrag vom 21.05.2018
Der 1. Tag in der Hundeschule …

… war ein bisschen chaotisch. Benny konnte gar nicht fassen, dass er mit 10 anderen Junghunden rumlaufen und balgen sollte. Der Kleine war nicht ängstlich, aber ziemlich aufgeregt. Er hat am Rand gestanden und nur gebellt. Besser war es dann, als es ins Feld ging und ein paar Übungen gemacht wurden – und die klappen schon ganz gut.

Dafür haben wir uns aber am Nachmittag getraut, mit allen Vieren in den See zu stapfen!

Insgesamt hat Benny inzwischen 4 cm an Höhe und 500 Gramm an Gewicht zugelegt – und das ist für die Menge an täglicher Bewegung doch schon beachtlich. Es macht uns Freude zu sehen, dass er sich so gut entwickelt und wir haben zusammen jede Menge Spaß!

Eintrag vom 15.05.2018
Montag, 15.05.2018 (9. Tag)

Heute sind wir zum ersten Mal mit der Hundegruppe mitgelaufen. Dieses Mal über die große Brühler Hundewiese runter zum See. Natürlich noch an der Leine, aber ein bisschen traben konnte Benito dennoch.

Natürlich waren dort so viele Eindrücke und Gerüche, da wurde heftig gezogen – musste aber sein!

Ab morgen geht’s in die Hundeschule um ganz rasch den täglichen Freilauf mit den „Großen“ genießen zu können. Ach ja: und schwimmen lernen wollen wir auch noch, sobald das Wasser für die Erwachsenen nicht mehr zu kalt ist.

Eintrag vom 14.05.2018
Die erste Woche ...

Wie haben wir mit Chicco gelitten, als er bei der Übergabe gleich von seinem Bruder getrennt wurde. Beide haben die ganze Zeit über soo herzzerreißend geweint! Zum Glück hatten wir unsere große Hündin Holly dabei, die Chicco auf der Wiese und beim Weitertransport Gesellschaft leistete. Das Weinen hielt auch noch ein paar Stunden zuhause an; dann war’s überstanden und gaanz vorsichtig wurden das neue Zuhause und die Umgebung erkundet, und immer wieder Schlafpausen eingelegt.

Da ich jobmäßig mit der Marke ‚Chicco‘ zusammenarbeite, haben wir den Kleinen erst einmal in ‚Benito‘ umbenannt. Wir mögen solche Namen, die man variieren kann (Ben/Benny/Benito – letztere Version für etwas Nachdruck, dann braucht man nicht laut zu werden). Und da uns der Kleine ohnehin für komische Ausländer hält, sieht er es uns nach.

Es dauerte noch etwa zwei Tage, dass wir merkten, dass unser italienischer Herzensbrecher die Strapazen überwunden hatte und sich mit dem Gedanken vertraut gemacht hatte, dass er jetzt Teil unseres Zuhauses ist und ich denke, das ist ihm recht so.

Im Vergleich zu seinem Bruder ist Benito viel dünner und kleiner – also darf er noch gepäppelt werden, was die anfängliche Erziehung natürlich sehr erleichtert! Seit drei Tagen treffen wir uns jeden Abend im großen Park nebenan mit einer Junghunde-Gruppe zum Raufen und Toben – jetzt blüht der Kleine auf, hat keine Scheu mehr – alles, was er bislang noch nicht kannte, beobachtet er neugierig, aber mit Bedacht.

Seine große Freundin Nala, die bei uns 2 Wochen Urlaub macht, sollte mir eigentlich ein wenig beim Einleben helfen … wenn sie aber mal mit Benito grummelt, stubst er sie mit dem Hinterteil an und busselt sie – ein echter Italiener eben, einfach zum Liebhaben!

Benny ist nun erst seit 8 Tagen bei uns – welch großes Glück