Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Leano

Mein Name im Tierheim
Balú

Rasse
English Setter

Geboren ca.
2016

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 01.01.2020
Dezember 2019

Leano lebt nun schon 1,5 Jahre im Saarland. Seine Zerstörungswut hat sich mittlerweile fast gelegt.

Da er nur mäßig Jagdtrieb zeigt und gut abrufbar ist, darf er meistens ohne Leine laufen. Er ist sehr anhänglich und verschmust und sucht Körperkontakt zu uns oder zu Vincent.

Sehr viel Spaß bereitet es ihm, mit den anderen Hunden zu spielen und zu toben. Nach Bretonenart ist er sehr apportierfreudig und bringt begeistert alles, was er findet. Er benimmt sich mit seinen drei Jahren immer noch wie ein Junghund und ist stets bereit, Unfug zu stiften.

Er ist ein kleiner Schatz und wir möchten ihn nicht mehr missen!

Eintrag vom 20.06.2019
und noch mehr Fotos

  

Eintrag vom 20.06.2019
Neues von Leano

Leano ist jetzt ein Jahr bei uns. Ein richtiger Schatz. Anhänglich, verschmust, verspielt. Er benimmt sich noch oft wie ein Welpe – auch  was „ Sachen kaputt machen“ angeht. Ob im Garten oder im Haus: Schreddern ist sein großes Hobby! Ob Pflanzen oder DVD Hüllen, er ist da nicht wählerisch.

Immer nur in unserer Abwesenheit ( auch wenn wir uns in einem anderen Zimmer aufhalten).

Wir haben ihn noch nie auf frischer Tat ertappt. Also weiß er ja eigentlich nicht, dass es nicht erlaubt ist, Dinge zu zerstören. Er ist sehr sensibel und ein leises Zischen von mir, lässt ihn in seinem Tun innehalten. Ansonsten ist er sehr brav. Er hört aufs Wort, kommt sofort, wenn man ihn ruft und zeigt - bis jetzt – nur mäßigen Jagdtrieb.

Muss ich das Haus verlassen, bleibt er im Flur, ausgestattet mit der Saarbrücker Zeitung, die er zerreißen darf. Ich sorge für viel Auslastung bei meinen Hunden, daran kann seine Zerstörungswut also nicht liegen. Es wird mittlerweile auch schon weniger.

Fremden Menschen gegenüber ist er noch vorsichtig bis ängstlich, lässt sich dann aber mit etwas Geduld streicheln. Andere Hunde liebt er und möchte am liebsten zu jedem Kontakt aufnehmen.

Wir sind glücklich mit ihm. Er passt gut ins Rudel und tanzt unserem großen, äußerst gutmütigem Vincent und unserer Fayola schon mal  auf der Nase herum. Aber nicht der Bretonin Gwendoline! Sie ist die „Chefsekretärin“ und achtet sehr darauf, dass er sich ihr gegenüber angemessen verhält.  

Wir lieben unseren Goldschatz und wollen ihn nicht mehr missen.

Eintrag vom 04.07.2018
Leano im schönen Saarland

Am 17.06.2018 kam ein kleines, verschüchtertes Bündel bei uns an.

Leano ist sehr anpassungsfähig, lernt schnell und hat nur Dummheiten im Kopf. Mit seinem neuen Rudel verträgt sich der kleine Hund sehr gut.

Er liebt es, durch den Garten zu toben und seine neuen Freunde Vincent, Fayola und Gwendolin zum Spielen zu überreden.

Für ihn ist alles neu und muss erkundet werden. Auf alles Unbekannte reagiert er erst einmal mit Rückzug und ängstlichem Bellen.

Leano ist ein schüchterner kleiner Junge, der noch nicht viel von der Welt gesehen hat. In der ersten Woche kam er nur kriechend und unter sich pinkelnd zu uns. Jetzt, in der zweiten Woche, hat sich das schon etwas gelegt.

Mittlerweile ist unser Neuzuwachs abenteuerlustig, lernbegierig und immer zum Schmusen und Spielen aufgelegt.