Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Bianca

Rasse
Maremmano

Geboren ca.
2007

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 11.10.2020
Bianca - die Chefin

Hallo, hier die Bianca, - das alte Mädel - nun seit zwei Jahren im schönen Schwaben!

Nach dem unglücklichen Tod ihres Kumpels Timi, des Bretonen, war Bianca sehr, sehr traurig - fast apathisch - also gab es Zuwachs: Dartagnan, einen ebenfalls schon älteren Herren, der lange im Canile in Italien gesessen hat. Nach ein paar klärenden Worten in den ersten Tagen haben die zwei sich gut arrangiert, Darty (wie er jetzt heißt) ist ein sehr ruhiger Rüde, der Bianca respektiert und sich in allem zurückhält - außer Frauchen vergißt mal die Pansen zum Auftauen nicht hoch genug zu stellen - die organisiert der alte Junge ganz fix und die beiden teilen sich alles brüderlich und schwesterlich  ... und wo alles so schön ruhig war, bekam Frauchen einen Anruf aus dem grünen Irland, - ein junger Greyhound, der einfach aus dem Rennen ausgebrochen war, brauchte dringend ein Zuhause - wenigstens vorübergehend ... und es kam wie es kommen musste, nach einigen italischen-irischen Verständigungsschwierigkeiten (Bianca: Alles meines hier, meine 8 Hundebetten, mein Frauchen, mein Garten ..., Darty: Ich will davon gar nichts wissen, ich halt mich raus und geh in meinen Lieblingsplatz unter dem Tisch, .. Alfie, der coole Ire: alles lazy, entspannt euch, ich bin zwar einen Kopf größer als ihr, aber ich sehe das ganz locker ... am Ende krieg ich doch was ich will) - sind sie jetzt zu dritt und Bianca, als Rudelchefin, hat viel zu tun: auf Haus und großen Garten aufpassen, auf Frauchen beim Gassi aufpassen, die beiden Jungs bemuttern - vor allem dem Grey werden jeden Morgen fürsorglich erst mal die Ohren ausgeputzt und wenn er mal kurz jault (was bei Greys öfter vorkommt) ist sie gleich zu Stelle - jetzt bleibt nur zu hoffen, dass mein Mädel noch lange bei uns bleibt, ... denn für mich ist sie die Schönste, die Größte, die Beste und die Klügste ... Lg

Eintrag vom 11.01.2020
Umzug

Hallo

Bianca ist nun umgezogen - in einen sehr großen Garten mit einem sehr großen Baum darin (im Hintergrund) - den liebt sie über alles.

Am liebsten liegt sie darunter und blickt von da in die Ferne ... sie hat sich inzwischen prima eingewöhnt und meldet auch deutlich, wenn Fremde kommen. Ist auch gut so, denn das Grundstück ist Ortsrandlage und seehr ruhig.

Da es in einem Naturpark liegt, kann man sie leider nicht überall frei laufen lassen, obwohl sie nicht weglaufen würde, aber es gibt halt sehr viel Wild und sehr viele Jäger da...

Ich glaube, sie fühlt sich inzwischen wohl, - nur Autofahren findet sie furchtbar - und damit mir in der Nacht nichts passiert, liegt sie auch immer neben meinem Bett .... ich bin mir ja manchmal nicht ganz sicher, wer da wen beschützt ..

Beste Grüße aus dem Naturpark Augsburg Westliche Wälder ..

 

Eintrag vom 10.02.2019
und nochmal Schnee ...

Hallo

Grüße von Bianca aus dem Allgäu - sie findet den Schnee ganz toll - und am liebsten alle paar Meter einmal hinwerfen und darin wälzen ...

Eintrag vom 28.10.2018
Erster Schnee!

Hallo Grüße von Bianca - heute morgen hatten wir im Allgäu den ersten Schnee, und nach dem ersten Schreck heute morgen - huch - was ist denn das?  - da gehe ich ja gar nicht erst raus - war es dann doch ganz toll. Biancas Lieblingshobby - gleich nach dem Wälzen in was möglichst Duftendem - ist inzwischen das Mäusejagen, wie man auf den Fotos sieht. Sie liebt die Spaziergänge inzwischen sehr - steigt auch sofort ins Auto ein, aber leider verträgt sie das Fahren sehr schlecht, längstens 5 Minuten, dann kommt der Mageninhalt wieder raus!

Ansonsten hat sie sich schon sehr gut eingewöhnt, ist aber immer noch leicht zu erschrecken, daher nur Spaziergänge an der Schleppleine und das wird auch noch eine Weile so bleiben, zumal jetzt die Jagdsaison ins Haus steht. Viele Grüße und vielleicht Tips zur Übelkeit beim Autofahren ...

Eintrag vom 24.09.2018
Bianca - erste Tage

Nach der langen, langen Zeit im Canile und der anstrengenden Reise ist sie endlich da - und alles ist so neu, ungewohnt und aufregend. Überall raschelt, quietscht, klirrt und piepst irgendwas - selbst der Garten ist aufregend, aber schön! Jeden Morgen galoppiert sie ein paar Mal durch wie eine Junge! Auch Spaziergehen will gelernt sein, ganz langsam und vorsichtig, - man weiß ja nie, was da wieder um die Ecke kommt! Auch Autofahren kostet noch eine Menge Überredungskünste, aber wird schon - und weil alles so anstrengend ist, ist es schon gut, wenn man dann mal zur Ruhe kommt, in einer geschützten Ecke, wo es schön warm und weich ist.
Ruh dich schön aus, wir haben ja auch noch viel vor!