Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Luna

Mein Name im Tierheim
Gela

Rasse
Mischling

Geboren ca.
05.2017

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 17.02.2019
Schon über ein Jahr

So, nun melde ich mich mal wieder. Etwas verspätet. Ich, das verrückte Lunchen wie mich hier alle nennen.

Es gibt hier so viel zu tun, darum hatte ich vorher keine Zeit. Schneegestöber fabrizieren mit den Spielsachen, Garten umgraben und Wannen mit Stöcken leerräumen. Und natürlich mit Schwesterchen spielen und zwischendrin mal schlafen. Ich fühle mich hier pudelwohl und bin immer noch eine wilde Hummel, wie Mami sagt.

Ein bisserl Angst habe ich immer noch wenn zu viel Neues auf einmal kommt, aber das ist schon viiiiiiel besser geworden. Und Mami sagt, ich bin eine ganz brave und komme fast immer, wenn sie mich ruft. Wenn nicht, bekomme ich immer Schimpfe von meiner Freundin Aiyana, vor der habe ich doch ziemlich Respekt.

So, genug geschwätzt, ich muss jetzt los, Unsinn machen.

Viele liebe Grüße

Euer Lunchen

Eintrag vom 16.08.2018
Hallo, hallo

Jetzt muss ich mich mal wieder melden. Schon ein halbes Jahr bin ich jetzt in meinem neuen Zuhause.

Mami sagt, ich bin eine verrückte Nudel geworden. Ich liiiiiiiiiebe Wasser und wenn sie mal nicht hinguckt springe ich sofort überall rein, ohne zu überlegen, wie ich wieder rauskomme.

Drum muss Mami ständig auf mich aufpassen.

Am tollsten ist der Wasserschlauch im Garten. Wenn der loslegt, legen Aiyana und ich auch los.

Die anderen mögen alle kein Wasser, zumindest kein Wasserschlauch.  Schwesterchen verzieht sich dann auf die Terasse und guckt nur zu.

Aber wir beiden spielen wie wild.

Dann mal Tschüüüüß, grade ist das Wasser wieder angegangen, ich muss los.

Nochmal danke an alle, dass ich hier sein darf.

Liebe Grüße eure Luna

Eintrag vom 02.02.2018
Juhuuu, mein neues Leben hat begonnen

Als mein Schwesterchen kurz vor Weihnachten vermittelt wurde, war ich sehr sehr traurig, weil ich zurückbleiben mußte.

Aber schon bald danach durfte ich auch auf die weite Reise gehen. Das war sehr sehr anstrengend und ich war total kaputt, als ich angekommen bin.

Und wißt ihr, wer mich in Empfang genommen hat?

Mein Schwesterchen !!!!. Ja, ich durfte zu ihr ziehen. Und ich habe noch viele neue Freunde gewonnen. Meine große Freundin Aiyana, sie passt auf mich auf und spielt auch ganz doll mit uns. Manchmal ist sie ein bisschen grob, da hab ich dann etwas Angst, Leyla allerdings fürchtet sich schon nicht mehr vor ihr. Die kleine Zicke Peggy wird auch immer freundlicher, manchmal darf ich mich schon an sie kuscheln und der alte Bär hat mich auch schon akzeptiert.

Und auch Leyla hat eine große Freundin, die Tara, die passt immer auf, dass wir nicht zu viel Unsinn machen.

Und jeden Tag gibt’s hier neue Abenteuer und Ausflüge. Ich werde hier auch immer mutiger, und meine Mama sagt, ich bin ein Schatz.

So, genug geschwatz, jetzt muss ich wieder los und Unsinn machen.

Bis bald

Luna