Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Luna

Mein Name im Tierheim
Justice

Rasse
Rottweiler

Geboren ca.
05.2014

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 03.06.2020
Kurzer Bericht

Hallo Ihr Lieben,

das letzte Jahr ist mal wieder wie im Fluge vergangen.

Luna ist jetzt schon über 2 Jahre bei uns zu Hause!

Wir freuen uns sehr!

Ab und zu werden wir auf unsere tolle Luna angesprochen.

Die sind alle immer voll von den Socken, wenn wir erzählen woher man so tolle Hundeseelen bekommt.

Täglich geniessen wir nach getaner Arbeit die gemeinsame Zeit, die doch überall das wichtigste sein sollte.

Es wird gespielt, getobt, gekuschelt, spazieren gegangen, etc...

Keiner weiß, wie lange noch alles gut sein wird, es kann ja auch schnell mal anders kommen.

Bei Luna wurde nun leider eine Wucherung am Bein festgestellt.

Anfangs dachten wir es sind Muskeln, ...dann kann es auch ein Lymphknoten sein?

Die Diagnose war dann leider nicht so schön.

Wir sind aber froh darüber, das sie derzeit damit keine weiteren Symtome zeigt.

...und wer will schon wissen, ob es evtl. auch schon woanders wächst?!

Wir nicht, daher haben wir dem Tumor den Kampf angesagt, in der Hoffnung das es hilft!

Wir sind glücklich, dass wir sie dabei unterstützen können und sie geniesst es in vollen Zügen, noch mehr betüddelt zu werden.

Nicht jeder der Hundeseelen hat das Glück, bei Krankheit ein eigenes liebevolles Zuhause zu haben und dementsprechend versorgt zu werden.

Luna hat dieses Glück!

Wir werden noch viele schöne Tage, Wochen, Monate, vielleicht sogar auch Jahre haben, da bin ich mir sicher.

So, noch Flugs ein paar Bilder...

Liebe Grüße an das PRO CANALBA TEAM und macht weiter so!

Bis bald!

Eintrag vom 02.05.2019
Kein Vergleich zum Jahr zuvor

So, hier ein paar News...

Also, das Problem mit dem Futter haben wir endlich lösen können. Morgens trocken von Josera Optiness oder Wolfsblut Wide Plane (Pferd) und Abends Frischfleisch ( Pferd, Rentier, Elch, Lamm, Reh ) mit frisch gesammelten Grünfutter und Gemüse. Auch ab und an mal Pansen. Laut Tierarzt sollte man 25% des Futters an Gemüse/Obst/Grün füttern.
Giersch, Löwenzahn, Brennessel, Vogelmiere, Wegerich, Melde, Gundermann, Hirtentäschelkraut, Knoblauchrauke, Haselnuss, Blätter von Himbeeren, etc. am Wegesrand. Püriert gedünstet oder leicht gekocht. Seither ist kein Spucken, Durchfall oder üppiges Gras fressen mehr... Bei der Morgenrunde pflücke ich nun täglich das grüne Glück und ihr geht es super!

Nun ist Luna schon über ein Jahr bei uns, es ist aber kein Tag wie der andere. Jeder der nach Hause kommt wird überglücklich von ihr abgeholt, da gibt es kein halten mehr. Seit ich Arbeitssuchend bin, habe ich ja noch mehr Zeit für sie. Das hat unsere Luna auch schon raus und ist derzeit mein Follower auf Schritt und Tritt. Immer neue Wege werden erkundet, sie liebt es auch Auto zu fahren. Die Tobezeit im Garten oder auch im Haus kann auch schon mal ruppig ausfallen vor Freude. Bei jedem zeigt sie es anders. Unterkuschelt fühlt sie sich immer, zuviel kuscheln geht nicht...wink

Die Nachbarskatzen haben es ihr besonders angetan, da kommt sie richtig in Wallung wenn die ums Grundstück schleichen...devil

Sie liebt es übrigens bis zur Halbzeit mit im Bett zu schlafen, sei es Ihr gegönnt auch wenn sie sich ganz schön breit machen kann...angel

Wir können nur wieder sagen, das wir keine Probleme mit Ihr haben.

Luna ist einfach nur toll !!!

Eintrag vom 16.08.2018
Feedback August 2018
Hallo Leute,
viele Wochen sind schon wieder wie im Fluge vergangen. 
Damals waren wir ja auf der Suche nach einer passenden Hundeschule und was soll ich sagen nur ein paar Kilometer weiter, als der erste Stolperstein, haben wir die perfekte Hundeschule für uns und Luna gefunden. Den ersten Kurs haben wir mit Bravour gemeistert so dass wir gefragt wurden, was wir eigentlich da wollen. Jetzt machen wir nur noch gemeinschaftliche Spaziergänge in der Gruppe mit. Andere Hunde sind für Luna gar kein Problem, dafür mag sie kleine Kinder nicht.  Sie lässt sich aber ganz easy händeln, nein ist auch nein.
Ohne Leine klappt super zu bestimmten Tageszeiten. Ist allerdings in der Dämmerung mit Reh und Hase gar nicht dran zu denken. Jagdfieber, das wollen wir lieber gar nicht ausprobieren, ob sie dann noch reagiert.
Alleine bleiben ist ok, da wird auch kein Quatsch gemacht. Am liebsten wäre unsere Luna überall mit dabei. Minimum einmal am Tag fahren wir mit dem Auto los, um immer Abwechslung zu haben und Luna liebt es. Die steht als erstes vor dem Auto. Kofferraum auf und wenn wir nicht rechzeitig nein sagen bis die Rampe positioniert ist, ist sie auch schon drin.
Mit dem Futter mussten wir erst einmal komplett umstellen. Eiweiß Allergie, bis auf Fisch und Royal Canin Sensitiv konnte sie eine zeitlang gar nichts ab. Nun haben wir 2 Termine mit Bioresonanz hinter uns, morgen folgt der 3. Termin und es wird besser. Lamm und Kalb kann sie auch schon wieder vertragen. Es wird, ich freu mich das das so gut funktioniert. Dann können wir demnächst wieder schöne Sachen frisch füttern. Lecker Pansen, etc...
Eine Weile, so ziemlich zu Anfang, hat sie vorne rechts gehumpelt. Hier waren wir bei der Tierphysio. Total super, zwei Behandlungen und Training zu Hause und alles ist gut. Es war einfach alles nur etwas fest und verkürzt. Nun stehen den längeren Spaziergängen nichts mehr im Wege.
Ach ja, Wasser kannte sie wohl gar nicht. Oh je die Füsse könnten ja nass werden... Bei diesem heissen Sommer waren wir mittags immer im Schatten an einem kleinen Bach. Da ließ es sich auch mal eine Weile aushalten und dieses "Wasser oh nein" Getue ist jetzt besser.
So, nun noch ein paar Bilder und bis zum nächsten Bericht!
 

 

Eintrag vom 13.04.2018
die ersten Stolpersteine...

09.04.2018  Heute waren wir in der zukünfitigen Hundeschule zum kennenlernen.

                     Es wurde so einiges besprochen. Wie der Ablauf so ist , was es kostet, in welche Gruppe wir passen,

                     ob unser Sohn mit Luna auch dran teilnehmen darf, oder nur die Erwachsenen, Fütterung, Platzzuweisung,

                     oh, das ist ja so ein toller Hund, den würde ich auch gerne nehmen, aber der kann nach 12 Wochen sein wahres Gesicht

                     zeigen, etc...

                     Wir wurden uns also letztendlich auch einig und bekamen den Starttermin für das Training den 19.04.2018 um 17.45 Uhr.

                     Es wurde mehrmals darauf hingewiesen nicht diesen Donnerstag, erst am 19.04. ! Ihre Kollegin in deren Gruppe wir

                     sollten, sollte uns noch kurz vorher kennenlernen, bevor das Trainig dann um 18 Uhr startet. Diesen Donnerstag leider

                     nicht, da diese besagte Gruppe einen Stadtlauf macht. Ok, dann startet Projekt Hundeschule am 19.04.2018

12.04.2018  Kurz nach 21 Uhr bekam ich eine E-Mail, ich zetiere:

                    Schade, dass ihr nicht wie besprochen heute in der Hundeschule ward. Ein Anruf wäre nett gewesen, wenn ihr verhindert

                    ward. Ich hatte extra einer Kundin abgesagt, um euch persönlich einzuarbeiten. Ich glaube unter diesen Bedingungen  

                    verzichte ich auf eine Zusammenarbeit. XName

13.04.2018 So, da war ich sprachlos. Habe kurz per Email geantwortet das wir etwas irritiert sind und das wir um es zu klären noch

                    einmal anrufen werden. Es wurde nirgens abgenommen wir haben es mehrfach versucht und wurden sogar einmal  

                    weggedrückt... Dann haben wir einen letzten Versuch gestartet und eine E-Mail geschrieben.

                    Es kam doch tatsächlich die Antwort das sie da einen Fehler gemacht, wohl wegen Stress. Trotz allem sieht sie wegen

                    gegenseitiger Vorwürfe??? keine Zukunft.... Das ist krass und ich glaube nicht ganz richtig, da wir gar keine Vorwürfe

                    gemacht haben. Wir wollten nur kurze Klärung, das wir den Termin nicht verdaddelt haben. Es ist wohl vermutbar ein ganz

                    anderer Grund.

                    Es ist wieder so Typisch das manche Menschen Vorurteile gegen bestimmte Hunderassen haben und dann nicht einmal den

                    Schneid haben es uns wenigstens nächsten Tag telefonisch mitzuteilen, sondern es auf eine so linke Tour zu machen.

                    Beim allerersten Telefonat wurde gesagt:  Eigentlich nehme ich keine Jungendlichen, aber kommen sie mal vorbei und dann

                    entscheide ich. Es wurde ja gesagt! Sie war ganz angetan von Luna.

                    Selbst da hätte sie einfach nur NEIN sagen brauchen.

                    Wir sind eine sehr korrekte Familie sind reden wir nicht großartig um den heißen Brei drum herum. Wir hätten auch ein

                    Nein akzeptiert.

                    Unser fazit: Wir sind froh das wir normal ticken und lassen uns nicht unsere Laune verderben.

                    Unser Sohn wird mit Luna zur Hundeschule gehen und wir werden ihn begleiten.

                    Rottweiler sind wie auch alle anderen Hunderassen liebenswert.    

                    In den fast 4 Wochen haben wir schon so einiges mit Luna erleben dürfen, dafür sind wir sehr dankbar.

                    Ich kann nur sagen das Luna ist toll!

                    ... darf es gar nicht sagen, aber sie holt uns schon vom Auto ab, freut sich wenn einer nach Hause kommt, tobt mit uns im

                    Garten, spielt mit anderen Hunden, ...  halt so, als hat sie schon immer hier gewohnt, dabei sind das erst 4 Wochen.        

Eintrag vom 21.03.2018
@home

18.03.2018 Ankunft in Kirchlengern und Beine vertreten auf der Wiese, danach weiterfahrt nach Schleswig-Holstein in den

                   Kreis Segeberg.

                   Hat alles super und reibungslos geklappt, die Hundedame sprang auch von ganz alleine ins Auto.

                   Lang ausgestreckt hat sie die Fahrt geschlafen. Am Ziel angekommen mußte erst einmal alles beschnuppert 

                   werden.

                   Der Napf wurde auch sogleich gefunden und der leckere Inhalt genüßlich verspeißt.

                   Die erste Runde nur einmal um den Block wurde sehr beschnuppert.

                   Nachts hat sie sich bemerkbar gemacht und wollte kurz mal raus in den Garten und sich lösen... Absolut Perfekt.

19.03.2018 Der Tag an dem sie uns überall hin verfolgt hat. Sie ist sogar schon die Treppe mit rauf. Kuscheln ist auch ok, dafür

                    fällt sie sogar um. Die 2. kleine Spazierrunde war etwas größer, aber nicht zu groß. Mit erstaunen haben wir

                    festgestellt das sie so gar nicht zieht, sie nutzt die länge der Leinen zwar aus, dreht sich aber ständig zu uns um

                    und kommt auch von alleine wieder zu uns zurück. Wenn das so bleibt wenn sie sich so ganz eingelebt hat wäre

                    das natürlich himmlisch. Da bleiben wir aber lieber gleich dran... 

20.03.2018 Die Verfolgung hält auch heute noch an... 

                   Das erste bellen und aufpassen. Spazierengehen schon fast selbstverständlich.

21.03.2018 Der erste Tieraztbesuch war einwandfrei, super lieb. Danach waren wir erst einmal im Wald spazieren.

                   Nun kann man sich im Haus auch schon mal wieder ohne Hund bewegen.

Für uns ist dieser Hund ein Geschenk!

Wir sagen Danke an das pro-canalba Team das ihr so tolle Arbeit ehrenamtlich leistet!!!!