Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Nanouk

Mein Name im Tierheim
Tilikum

Rasse
Maremmano

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 20.12.2019
Fröhliche Weihnachten

Wir wünschen allen vom pro-canalba-Team, allen Adoptanten und allen Vierbeinern ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

Thaddeus, Nanouk, Tiffany und Maya (von links nach rechts)

Eintrag vom 03.12.2019
Hallo Freunde!

Hallo Freunde,

ich wollte mich mal wieder melden... ist ja schimpflich überfällig, ich bin ja nun schon 1,5 Jahre in meinem neuen Zuhause.

Aber es war reichlich los... erst ist Frauchens Vater gestorben, da war natürlich Ausnahmezustand. Ein paar Monate später haben Herrchen und Frauchen kirchlich geheiratet, und da war natürlich noch mehr Ausnahmezustand... und zwischendurch müssen die Zweibeiner ja noch für unser Hundefutter arbeiten gehen, sich um unser Rudel kümmern (4 Hunde und 2 Katzen), die Löcher zuschütten, die ich im Garten buddle u.s.w. Ganz viel Alltag eben. Und dann hatten wir zum Jahresbeginn noch von Freunden einen Hundekumpel zur Urlaubsbetreuung, Bobbi, einen Old English Mastiff - das war ein Brecher! 80 kg hat der gewogen! Wenn der keinen Bock auf Gassi hatte, hatte der keinen Bock auf Gassi. Den haste nicht bewegt gekriegt, wenn der nicht freiwillig aufgestanden ist. Da bin ich 'ne Elfe gegen! Aber lieb war er, und wir waren ein Herz und eine Seele.

Also, was soll ich Euch sonst noch erzählen? Kurz: mir geht es sau gut. Naja, bis auf den Umstand, dass die mir hier einen Spitznamen verpasst haben. Ich trage ja den schönen Namen Nanouk und bin ein würdevoller Maremmano-Rüde und was soll ich Euch sagen: Nennen die mich hier doch glatt NUCKEL! NUCKEL!!! Zugegeben - ich bin wie ein Baby, ich nuckel' alles an, was mir hingehalten wird: Hände, Arme, Füße, Socken. Aber ehrlich - ist das eine Entschuldigung für so einen Spitznamen? Wenn ich könnte, würde ich mich beschweren, aber angeblich gibt's im Haus keine Beschwerdestelle. Sagt Frauchen.

Thaddeus - der kommt ja auch von Pro-canalba und ist 2 Jahre länger hier als ich - denkt übrigens immer noch, er sei hier Chef. Und ich bin halt so ein gutmütiger Schluffen und lass' ihn in dem Glauben. Ab und zu will er mir's mal so richtig zeigen, dann haut er mir ordentlich einen auf die Mappe und dann wehre ich mich schon, aber der will mich nur einnorden. Abends putzt er mir dann wieder die Öhrchen und alles ist wieder gut.

Auf Herrchens und Frauchens kirchlicher Hochzeit waren wir natürlich auch. Wir hatten extra einen Hundesitter, der auf uns aufgepasst hat, damit wir dabei sein konnten und der uns dann zur Party mit zu sich nach Hause genommen hat, damir wir uns nach so einem spannenden Tag abends ausruhen konnten. Alle fanden eine solche "Hundehochzeit" - also Hochzeit mit Hund - toll, denn wir gehören ja zur Familie und man lässt sein Kind ja auch nicht beim Babysitter, wenn man heiratet. Und ich finde, wir machen auf dem Foto einen guten Fuß.

Mitte Dezember kommt übrigens noch ein Hundekumpel von Pro-canalba zu uns - Diamond, aber eigentlich hieß er zuvor Lupo und das behalten wir auch bei, denn er hat so eine lustige schwarze Nase wir der Lupo aus den Mickey Maus - Comics. Lupo muss operiert werden und braucht deswegen eine Pflegestelle. Herrchen und Frauchen sagen, wenn er dann gesund ist, kommt er in ein neues für-immer-Zuhause. Aber bis es soweit ist, haben wir ihn erst einmal hier und werden ihn mit unserer Hundeliebe überschütten und betüddeln, so dass er sich bald von der OP erholt. Also - wenn Ihr einen kennt, der einen kennt, der ein Haus mit Garten und Herdenschutzhunderfahrung hat - wir wohnen in der Nähe von Düsseldorf, also schaut vorbei. 'nen Käffchen von Frauchen gibt's sicher auch.

Euer Nanouk

Eintrag vom 24.06.2018
Nanouk is in da house!

Hallo Ihr Lieben! Ich bin’s, der Nanouk! Bis vor kurzem hieß ich noch Tilikum, aber das war auch der Name eines Orcas in Florida, der zwei seiner Wärter gefressen hat... das fand meine neue Familie etwas unheimlich und sie wollte es nicht darauf ankommen lassen, daher hat sie mich umbenannt. Jetzt heiße ich Nanouk, das bedeutet ‚Eisbär‘ bei den Inuit und ich finde, dass passt prima zu einem so stattlichen weißen Maremmano wie mir!

Aber von Anfang an.... als ich am 17.06.2018 mit all den anderen Hundekumpels am Vereinssitz in Kirchlengern nach der langen Fahrt aus Italien ankam, da war ich ganz schön gebügelt, das kann ich Euch sagen! So eine Fahrt ist kein Zuckerschlecken! Als dann von einem freundlichen Helfer von pro-canalba meine Box geöffnet wurde und ich aus dem Transporter kam, kniete sich so ein großer, dunkelhaariger Mann vor mich und nahm meine Leine. Ich dachte: „Ok, also du bist nun für mich zuständig? Super! Du siehst aus, als würde es bei dir genug zu essen geben.“ Da hab‘ ich mich natürlich direkt beliebt gemacht und meinem neuen Herrchen quer übers Gesicht geschleckt. Das fand Herrchen lustig und er hat gelacht und ich hatte sofort einen Platz in seinem Herzen.

Dann habe ich auf der großen Wiese bei pro-canalba noch mein neues Frauchen und meine neue Hundefamilie kennen gelernt. Herrchen und Frauchen hatten nämlich schon 3 Hunde und die sind zur Vergesellschaftung auch gleich mitgekommen. Da ist Maya, die ist schon älter und ein Dackelmix. Dann gibt es Thaddeus, der kam vor 3 Jahren auch von pro-canalba und ist wahrscheinlich ein Maremmano-Mix und Tiffany, auch ein Maremmano-Mix aus Italien, aber von einem anderen Verein. Sie ist erst 5 Monate bei Herrchen und Frauchen. Die Vergesellschaftung lief gut, auch die mit Frauchen, die hab ich nämlich in meiner Begeisterung auf der Hundewiese direkt umgeschmissen und mit Hundeküssen übersät.

Auf der Fahrt nach Hause hat sich Frauchen zu mir gesetzt und zuerst war ich aufgeregt und hab gehechelt und Herrchen den ganzen Rücksitz vollgesabbert, aber dann habe ich mich entspannt und Frauchen und ich sind durch das Ruckeln des Autos gemeinsam eingeschlafen.

Zu Hause hab ich mich sofort gut eingefügt. Herrchen und Frauchen sagen, ich sei ein Schmusebär und Extremkuschler und sie hätten noch nie so einen unkomplizierten Hund aus dem Tierheim geholt (außer Maya, aber die hatte ja vorher schon eine Familie und war nur 5 Tage im Tierheim, bevor sie adoptiert wurde). Ich war von Anfang an stubenrein, obwohl ich das ja im sicheren Hafen von pro-canalba bestimmt nicht gelernt habe. Ich laufe auch super an der Leine mit (besser als Tiffany nach 5 Monaten, die zieht nämlich immer noch). Und komme sogar schon im Garten angelaufen, wenn man mich ruft.

Aber es gibt hier auch ein paar Regeln, an die muss man sich halten, sonst gibt’s nämlich eine Ansage:

  • Man darf nichts aus den Näpfen der anderen Hunde stehlen.
  • Man darf auch nicht in die Küche gehen und dort die Katzennäpfe leerräubern.
  • Man darf auch nicht ins Bett oder aufs Sofa (das darf nur Maya, weil sie so klein ist). Ich finde ja, das Bett ist auch groß genug für mich -ich bin doch nur 70 cm-, aber Herrchen und Frauchen finden das nicht. Naja.
  • Man darf auch nicht die beiden Katzen ärgern. Das hat mir der dicke Kater unmissverständlich klar gemacht. Freunde, ich sag‘ Euch...wenn einem ein 8-Kg-Kater eine tafelt, dann macht das keine Laune.

Dafür bekommt man viel Liebe und Streicheleinheiten, gutes Futter und lange Spaziergänge am Rhein. Herrchen und Frauchen nennen mich ihr ‚Riesenbaby‘, weil ich so kuschelig und anlehnungsbedürftig bin, obwohl ich schon so groß bin und einen Riiiiiiesenkopf habe. Den darf ich immer in Frauchens Schoß legen und dann werde ich geherzt und geschmust und mein Gesicht wird geknutscht. Frauchen sagt auch, ich hätte eine ganz flauschige Mähne und super weiche Ohren. Die findet sie so toll, dass sie den ganzen Tag daran herumfummelt. Ich find’s super, dann schließe ich immer die Augen und genieße meine Ohrenmassage.

Mit Thaddeus und Tiffany raufe ich gerne im Garten; wir sind gerade dabei, zu sortieren, wer hier Chef sein darf. Unangefochtene Königin ist natürlich Maya, aber die dirigiert uns Jungvolk ehr von der Gartenliege aus und meckert, wenn es ihr zu viel wird. Unter uns Youngstern war bisher Thaddeus Chef, der versucht deshalb immer, mir zu zeigen, wo der Frosch die Locken hat. Aber jetzt bin ich der größte Karpfen im Teich, da wollen wir doch mal sehen...

So Leute, ich muss zurück zum Sofa, mir meine abendliche Ohrenmassage abholen.

Bis demnächst,

Euer Nanouk

 

P.S.: Einen großen Dank an das pro-canalba-Team, auch von Herrchen und Frauchen! Ohne Euch wäre ich jetzt nicht hier!