Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein 'jetziger' Name
Maila

Mein Name im Tierheim
Gunilla

Rasse
Mischling

Geboren ca.
03.2017

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 13.11.2019
Maila und ihr ''für immer Zuhause''

Vorhang auf für unsere bezaubernde Maila 

Heute ist Maila schon 10 Tage bei uns, und wir könnten uns das Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Am Tag der Ankunft war sie super kaputt und hat erstmal ordentlich Schlaf nachgeholt. Gleich am nächsten Tag ging es dann so richtig los. Wir waren gemeinsam mit ihrem neuen Freund, dem Bali, spazieren. Von Anfang an hat sie sich an ihm orientiert. Auf einmal hatte sie vor gewissen Dingen gar nicht mehr so viel Angst, weil er dabei war. Da wollte sie uns dann sagen und zeigen: ,,Guck mal Frauchen, ich habe gar keine Angst, das kenn ich doch alles schon.'' 

Mittlerweile liebt sie auch ihr Körbchen, nach anfänglichen Startschwierigkeiten. Das ist ihr Rückzugsort, wo sie entspannen kann. Seit heute steht sie sogar nicht mehr jedes mal auf, wenn ich den Raum verlasse, sondern bleibt einfach liegen. So kann ich z.B. in Ruhe kochen und sie schläft im Wohnzimmer in ihrem Körbchen einfach weiter.

Nach wie vor bekommen wir keinen Besuch, damit sie sich in Ruhe eingewöhnen kann, aber draußen merkt man schon, dass sie wenig Angst vor Fremden hat. 

Nur fremde Hunde mag sie nicht gerne. Sie ist lieb, aber wenn ihr einer zu nahe kommt, warnt sie ihr Gegenüber schon mal vor, damit dieser am besten Abstand hält. Ihr neuer Hundefreund Bali reicht ihr eben und mehr Artgenossen möchte sie nicht in ihrer näheren Umgebung. 

Schon am zweiten Tag bei uns hat sie sich streicheln lassen. Mich (Frauchen) mag sie am liebsten und beim Herrchen ist sie noch etwas skeptisch. Er darf ihr natürlich trotzdem leckere Hundekekse geben, da überwindet sie dann auch ihre Angst ihm gegenüber und die Distanz.

Auf Spaziergängen benutzen wir schon fleißig die Schleppleine, da tobt sie sich dann auch aus auf Wiesen und in den Wäldern. Sie zeigt uns und Bali, dass sie Power hat und auch gefordert werden möchte. Manchmal erwidert er das auch und sprintet fröhlich mit ihr durch die Gegend, manchmal ignoriert er es aber auch und geht weiter seiner Fährte nach. 

Alles in allem sind wir unglaublich glücklich, sie bei uns haben zu dürfen. Wir lieben sie und möchten ihre süße verschmuste Art nicht mehr missen.

Bis bald,

und allen Leserinnen und Lesern viel Spaß mit euren Hunden.