Dieser Hund wurde vermittelt von www.pro-canalba.eu

Mein Name
Mafalda

Rasse
Mischling

Geboren ca.
2003

Das ist mein Hund und ich möchte gerne einen neuen Happy End Beitrag hinzufügen

Eintrag vom 28.09.2019
Einmal auch ein Seehund sein...

Hallo ich bins, die Mafalda.

Da Frauchen einfach nicht dazu kommt ueber mich zu berichten, muss ich das jetzt selber tun. Mir gehts richtig gut. Frauchen sagt, ich werd langsam moppelig. Hab ich mir nach all den Jahren des Darbens aber verdient. Im Juni waren wir an der Nordsee. Hei, war das lustig. Die Anfahrt war schon lange, quer durch Deutschland. So viel Wasser habe ich noch nie gesehen, na ja, mein Radius war ja eh sehr begrenzt. Der  Grosse ist ja gleich ins Wasser gerannt und das weisse Fraeulein hinterher. Ich bin dann einfach hinter Frauchen hermarschiert, weiss ich doch mittlerweile, dass mir dann nix passieren kann. Jeden Tag in Cuxhaven am Hundestrand, oder auch mal an und in der Elbe. Abends waren wir alle immer sehr muede vom vielen Toben. Ich hab ja nicht so viel getobt, aber in meinem Alter macht auch das bis zum Bauch im Wasser herumlaufen muede. Im August waren wir dann noch in der Eifel, aber nur 3 Tage. Zuhaus ist jedes Jahr eine Laermveranstaltung, wie Frauchen immer sagt, dann fluechten wir alle. Da konnte man auch schoen laufen. Die Spaziergaenge werden ja mir angepasst. Zuhause darf ich mittlerweile auch ohne Leine laufen, das ist prima, kann ich dann naemlich schnuppern wie ich will. Wir sind ja eh immer langsam unterwegs, weil der Grosse seeeehr gemuetlich ist. Das wars mal wieder . Ich geh wieder doesen. Meine Lieblingsbeschaeftigung!!

Liebe Gruesse von Mafalda

 

 

Eintrag vom 10.02.2019
Alles im Gruenen Bereich

Mittlerweile ist Mafalda ja ein Jahr bei uns. Kein Vergleich mehr zu dem Hund vom Februar 2018. Sie laesst sich

kuscheln mit umarmen und rubbeln (nur von mir), unseren Tagesablauf hat sie verinnerlicht, sie verschlingt nicht

mehr ihr Futter, sondern frisst in Ruhe, sie hat eine schoene Figur bekommen und  ist nicht mehr so ein Hungerhaken. Hundegruppen lehnt sie ab, nur die Hunde hier im Haus sind ok. Das Groesste ist fuer sie das Gassigehen, leider kann sie ja nicht mehr so weit. Aber es wird fleissig geschnuppert. Allerdings ist sie mit dem Mann im Haus immer noch nicht warm geworden. Das zeigt sie durch brummen. Sie geht mit ihm spazieren, fordert auch von ihm das gekrault werden und liegt trotzdem entspannt bei uns. Trotzdem ist er ihrer Meinung nach ueberfluessig. Halsband anziehen mag sie auch nicht und laesst sich an diesem auch nicht fuehren. Ich denke, da werden boese Erinnerungen wach. Seit Anfang Dezember ist sie auch Ersatzmama fuer unseren Maremmano-Weg-werf-Welpen (Privatvermittlung). Ich glaube, sie mag das Gekuschel. Sie hat im Garten ihre Sonnenplaetze und auch Schattenplaetze und geniesst das Draussenliegen und die Ruhe. Ich bin froh dass es so gut geht und hoffe, dass sie noch eine Weile bei uns ist.

Eintrag vom 04.07.2018
Mafalda, die Herrschsuechtige

Heute sind es 5 Monate, die Mafalda hier ist. Gassigehen ist fuer sie das Groesste, da ist sie Anfangs ausgeflipt. Aber sie

hat schnell gelernt, dass es auch ohne Ausflipen geht. Allerdings ist sie der Meinung, dass hier alles nach ihrer Pfeife zu

tanzen hat. Da das aber nicht klappt, ist Madamchen auch mal beleidigt und sitzt in der Ecke. Sie moechte mich fuer sich

haben und versucht mit Gebrumme den Herrn des Hauses zu vertreiben. Was nicht klappt. Aber sie geht mit ihm freudig

Gassi und nimmt auch die Leckerchen. Sie geht jede Woche einmal mit dem Landseer in die Hundebetreuung und hat

dort auch ihren Spass und auch ein paar Freunde. Dort hat sie auch schon versucht die Herrschaft zu uebernehmen. Aber

auch dort ist es fehlgeschlagen. Auf jeden Fall weiss sie was sie will, ist aber trotzdem gut haendelbar und reagiert sehr

gut auf Koerpersprache. Kein Sturkopf. Jedenfalls laeuft alles gut.

 

Eintrag vom 30.03.2018
Alles prima!

Nachdem Mafalda die OP gut ueberstanden hatte, bekam sie schlimmen blutigen Durchfall. Bei der Kotprobe wurden dann Hakenwuermer gefunden. Nach dem Entwurmen (beide Hunde) war es zwar besser,  aber nicht weg. Sie bekam dann nochmal ein paar Tage Antibiotika, seitdem ist Ruhe. Ich hoffe, das bleibt so. Ende April wird nochmal Kot kontrolliert. Mittlerweile rennt sie zusammen mit unserem Landseer raus in den Garten an den Zaun und bellt kraeftig. Sie bellt auch wenn Fremde ans Haus kommen. Guter Hund!! Da sie kaum Muskeln an den Hinterbeinen hat und auch verspannt ist, bekommt sie jetzt Massagen. Allerdings ist sie da (noch) nicht so geduldig. Sie liebt das Spazierengehen und bleibt bei schoenem Wetter auch eine zeitlang im Garten. Am sichersten fuehlt sie sich allerdings auf ihrem Platz. Mittlerweile schlafen beide Hunde zusammen im Flur und alles ist wunderbar entspannt.

Eintrag vom 18.02.2018
Angekommen

Seit 2 Wochen ist Mafalda nun bei uns. Auf der Heimfahrt war sie zappelig, zuhause das Kennenlernen unseres Landseer-Rueden.

Alles hat super geklappt. Mafalda war von anfang an stubenrein. Mit dem Koerbchen wusste sie nichts anzufangen, bis wir sie dann

reinlegten. Sie wollte erstmal nicht mehr raus. Mafalda hatte einen Tumor an der Brust, der dann vor einer Woche entfernt wurde.

Die OP hat sie gut ueberstanden und der Tumor hat auch nicht gestreut. Sie ist nicht aengstlich, hat ihre Ruhe gefunden, schlaeft viel

und will dauernd essen. Sie kriegt auch mehrmals am Tag, weil sie klapperduerr ist. Seit der OP traegt sie einen Body, den sie

nie versucht hat, wegzukriegen. Nachts schlaeft sie mittlerweile durch, wenn sie morgens raus muss, meldet sie sich. Beide Hunde

verstehen sich gut, der Riese leckt ihr mittlerweile die Schnauze. Mittlerweile klappt auch schonmal das Sitz, auch auf Rufen  her-

kommen. Sie ist ein Schatz und wir sind froh sie genommen zu haben.